Startseite / Fussball / Frauen / FSV Fußball Mädels hadern mit der Chancenverwertung

FSV Fußball Mädels hadern mit der Chancenverwertung

Verbandsligaspiel als Generalprobe für das Landespokalviertelfinale

Am 8. Spieltag der Frauenverbandsliga ging es auswärts gegen den Absteiger aus der Regionalliga, den 1. FC Neubrandenburg 04.

Der FSV bekam gleich in der 2. Minute die Chance zur Führung. Isabel Panzacchi erkämpft sich den Ball und schießt sofort. Die Torhüterin kann den Ball jedoch abblocken.

Auch danach haben die Schwerinerinnen noch einige gute Aktionen, die aber nicht verwertet werden können.

Neubrandenburg kommt danach besser ins Spiel ohne wirklich zwingend zu werden. Der FSV verteidigt gut. In der 27. Minute muss die Schweriner Torhüterin Katrin Käcker nach einem Eckball jedoch 2x alles zeigen, um den Führungstreffer vom 1. FCN zu verhindern.

So geht es mit einem 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit viel Abwehrarbeit für den FSV. In der 53. Minute kann Neubrandenburg durch Cosima Günther einen von Katrin Käcker gehaltenen Ball im Nachschuss zur 1:0 Führung verwerten. Schwerin versucht jetzt wieder mehr in die Offensive zu gehen. Jesica Trautmann vergibt gleich im Gegenzug eine gute Schussmöglichkeit. Auch in der 72.  Minute kann eine Doppelchance von Jessica Trautmann und Nadja Prigge nicht zum Ausgleich genutzt werden.

Dann setzt sich Neubrandenburgs Beste, Rabea Weglowski, in der 83. Minute mit einem schönen Solo gegen 2 Abwehrspielerinnen durch und markiert das 2:0.

In der 86. Minute erhöht der 1. FCN auf 3:0 durch Mette Bönsch.

Co-Trainer Uwe Eisenhardt: „Insgesamt ein sehr gutes Spiel unserer jungen Mannschaft. Es hat Spaß gemacht. Insgesamt aber ein verdienter Sieg für den technisch besseren Gegner. Wir versuchen es am nächsten Wochenende im Pokalviertelfinale gleich nochmal, den Favoriten zu besiegen. Dieses Spiel und das Unentschieden im ersten Spiel machen durchaus Mut.“

Der FSV überwintert nach 3 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen mit 11 Punkten auf Platz 3 der Verbandsliga M-V.

FSV mit: Käcker, David, Kurow, Müller, Bongartz, Panzacchi, Preidel, Eisenhardt, Trautmann, Keding, Prigge, Sponholz (49.), Jeske (54.)

Sieg und Unentschieden am 5. Spieltag

Die FSV-Mädchen kehrten vom 5. Spieltag der B-Juniorinnen-Verbandsliga mit 4 Punkten aus Rastow zurück. Auf dem Plan standen die Spiele gegen die SG 03 Ludwigslust / Grabow und gegen den Rastower FC. Leider -wie fast immer in dieser Saison- auf Halbfeld statt auf verküztem Großfeld.

Durch ein frühes Tor von Nadja Prigge gegen die SG 03 Ludwigslust / Grabow gewannen die FSV-Mädchen schnell spielerische Sicherheit. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigte die Mannschaft eine souveräne Leistung mit viel Ballbesitz und ruhigem Aufbauspiel. Der Spielfluß geriet etwas ins Stocken als Trainer J. Koslowski zur Halbzeit vier Spielerinnen gleichzeitig auswechselte. Aber die Überlegenheit auf dem Feld blieb erhalten. Dann fiel jedoch völlig überraschend der Ausgleich durch einen kuriosen Treffer. Ein eigentlich harmloser Ball ging von der Mittellinie an Freund und Feind vorbei und holperte ins Tor. Trotz weiterer Bemühungen unserer Mädels blieb es beim 1:1.

Im zweiten Spiel gegen den FC Rastow war noch eine Rechnung vom 1. Spieltag offen (1:2 Niederlage). Mit einem Doppelschlag von Milena Koslowski (8. Minute) und Nadja Prigge (10. Minute) gingen die FSV02 Mädchen früh  2:0-Führung. Anders als im ersten Spiel blieben die Mädchen bis zum Spielende voll konzentriert und mussten nur in der letzten Minute den Anschlußtreffer der Rastowerinnen hinnehmen.

Trainer Jörg Koslowski zeigte sich nach den Spielen in Großen und Ganzen zufrieden: „Ganz gleich ob es der ruhige und sichere Spielaufbau war oder auch das schnelle Umschaltspiel – heute klappte schon eine ganze Menge. Einziges Manko war unsere Schwachstelle, die nicht zufriedenstellende Chancenverwertung.“

FSV 02 Schwerin spielte mit : Münchow, Labahn, Stein, Koslowski, Bach, Rütze, Behring, Prigge, Meyer, Wunrau

jko

Auch interessant!

Drei Punkte ja – Fußball nein- Sportfreunde quälen sich zum Sieg

13. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg SC Ostseebad Boltenhagen – Sportfreunde Schwerin 0:3 (0:1) Sportfreunde …

Schreibe einen Kommentar