Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Führungsduo bestreitet am Freitag Flutlichtspiele, FC Mecklenburg in der Favoritenrolle, Boizenburg will Wiedergutmachung

©Dietmar Albrecht/ Die Piraten haben einen Lauf und den wollen sie auch nicht leichtfertig beenden

Am 8.Spieltag in der Verbandsliga muss der Tabellenführer MSV Pampow beim Tabellenvorletzten Farbe bekennen und sollte bei seriöser Vorbereitung auf dieses Spiel ohne große Probleme seine Tabellenführung behalten und eventuell sogar ausbauen können. Denn Verfolger Güstrow muss zum Derby nach Bützow und dort waren die Partien in den letzten Jahren immer heiß umkämpft. Der FC Mecklenburg will nach seiner letzten Auswärtsniederlage wieder in die Erfolgsspur und da sollen die Gäste aus Görmin für herhalten. Die Fliesenstädter nach dem Fiasko in Rostock in der Bringeschuld müssen gegen die Matrosenelf aus Stralsund ran und können mit einem Sieg den Abstand auf die Abstiegsplätze auf sechs Punkte ausbauen.

© Dietmar Albrecht/Der FC Mecklenburg ist klarer Favorit an diesem Wochenende

Bützow – Güstrow 1:1
Malchin – MSV Pampow 0:3
FC Mecklenburg – Görmin 5:0
FC Neubrandenburg – FC Förderkader 2:1
Aufbau Boizenburg – Stralsund 3:1
Grimmen – Kühlungsborn 1:4
Rostocker FC – Ueckermünde 2:2
Pastow – Hanse Neubrandenburg 4:1
Landesliga West
Schweriner Führungsduo müssen auswärts bestehen, Verfolgerduell an der Ostsee, Hagenow und Parchim wollen Heimnimbus bewahren,

©Dietmar Albrecht/ Nicklas Klingenberg will auch in Polz treffen

Lulu/Grabow – Doberan 1:2
Die Gastgeber zu unausgeglichen müssen die nächste Heimniederlage einstecken
Hagenow – FC Seenland Warin 3:1
Die Gastgeber noch mit blütenweißer Heimweste werden sich von den Glammseekickern nicht überraschen lassen.
Warnemünde – Lübz 3:0
Da fahren die Bierstädter ohne sich große Illusionen zu machen an die Ostsee.
BW Polz – Dynamo Schwerin 2:3
Schönes Tabellenbild aus Schweriner Sicht nur die Reihenfolge dürfte die Dynamos noch stören. Der Tabellenzweite nuss auswärts stabiler werden will man weiter oben in der Tabelle verweilen. Das wird ein hartes Stück Arbeit.

© Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg will auch nach diesem Spieltag an der Tabellenspitze stehen.

PSV Wismar – Cambs Leezen 1:2
Überraschenderweise sind die Hafenstädter auf ihrem Kunstrasengeläuf noch ohne Sieg. Die Ostuferkicker zuletzt in Torlaune fahren schon mit gewissen Ambitionen in die Hansestadt.
Graal Müritz – FC Schönberg 1:2
Die Niederlage auf der Paulshöhe steckt den Ostseekickern noch mächtig in den Knochen. Wenn die Maurinestädter ernsthaft oben mitspielen wollen müssen die unmittelbaren Kontrahenten geschlagen werden.
FC Anker Wismar II – FC Mecklenburg II 0:1
Die Porstner Elf hat als Aufsteiger kurzzeitig die Tabellenspitze übernommen und sollte auch bei der Ankerreserve, wenn wieder auch knapp, seiner Favoritenrolle gerecht werden.
Parchim – Plate 1:1
Trainer Rüdiger Vokuhl hat die taktische Marschroute schon in der Schublade. Die heimstarken Gastgeber haben so ihre Mühe gegen die Defensivkünstler vom Störkanal.
Landesklasse IV
Führungsduo mit schweren Auswärtsaufgaben, Verfolgerduo Pampow und Warsow mit lösbaren Aufgaben, Schweriner SC und Neumühler SV mit richtungsweisenden Spielen

© Dietmar Albrecht/ Stralendorf will in Neustadt Glewe seine kleine Serie ausbauen

Neustadt Glewe – Stralendorf 2:2
Die Gäste haben sich nach drei Siegen in Folge im Meisterschaftsrennen zurück gemeldet. Die Lederwerker ihrerseits haben zu Hause so ihre Müh und Not. Am Ende können beide mit dieser Punkteteilung gut Leben.
Zarrentin – Empor Grabow 2:2
Für beide Mannschaften könnte es bei einem Sieg durchaus noch weiter nach oben gehen. Die Gastgeber müssen ihre Defensive in Griff bekommen, sonst ist man schnell im Niemandsland der Tabelle verschwunden.
Poel – Crivitz 3:1
Schwere Zeiten für die Crivitzer und auf der Insel hängen die Trauben sehr hoch.
Rehna – Neumühle 0:1
Die hohen Erwartungen am letzten Spieltag wurden von den Lederwerkern auf der Ranch im Keim erstickt. Die Wasserturmkicker warten weiter auf den ersten Dreier und die Chancen stehen nicht schlecht, spielt man doch gegen seinen Lieblingsgegner gegen den man seit mindestens 12 Jahren nicht mehr verloren hat.

© Dietmar Albrecht/ Der SSC muss auf der Hut sein

Schweriner SC – Cambs Leezen II 3:1
Die Alarmglocken schrillen in Lankow und nun wartet mit der Landesligareserve aus Leezen ein unmittelbarer Kontrahent gegen den Abstieg. Drei Punkte sind eigentlich schon Pflicht für die Schmidt Schützlinge will man nicht im Abstiegssumpf verharren.
MSV Pampow II – Wittenburg 2:0
Die Piratenreserve ziehen weiter ihre Kreise und werden auch gegen die Wittenburger drei Punkte nachlegen können.
Warsow – Gadebusch 2:0
Die Schinderarena wird auch diesmal zur Festung werden.Die Gadebuscher warten nach guten Saisonstart nun schon seit fünf Spieltagen auf einen Dreier.Da werden sie wohl auch weiter warten müssen.
Groß Stieten – Carlow 1:1
Knackiges Spiel und mal schauen ob die beiden letzten verlorenen Spiele am Nervenkostüm der Stietener nagen.
Kreisoberliga SN-NWM
Brüsewitz will Tabellenführung behaupten,Topspiel in Upahl, Leezen will zweiten Sieg einfahren, Mallentin wartet noch auf erste Punkte
Testorf Upahl – S/H Wismar 2:1
FSV Leezen – Lüdersdorf 3:1
Zetor Benz – PSV Wismar II 2:1
Klütz – Mallentin 5:0
Brüsewitz – Mecklenburger SV 3:0
Selmsdorf – Neuburg 2:1
Kreisoberliga Westmecklenburg
Störkicker fordern Tabellenführer, Crivitz testet den starken Aufsteiger, Verfolgerduell in Dabel Derby in der Fliesenstadt
Neu Kaliß – Plate II 2:0
Dabel – Rodenwalde 2:1
Bresegard – Siggelkow 1:2
Eldena – Plauer FC 2:0
Boizenburg II – Hagenow II 1:3
Melkof – Eintracht Ludwigslust 1:4
Marnitz Suckow – Einheit Crivitz II 3:0
Kreisliga SN-NWM
Dalberg will gegen Spitzenreiter punkten, Topspiel im Weststadtkessel der Sportfreunde, SSC mit lösbarer Aufgabe, Turbine will den Befreiungsschlag
Boltenhagen – BW Parum 0:5
Die Gastgeber bleiben auch nach diesem Spieltag ohne Spunktgewinn.
Gostorf – Schweriner SC II 1:3
Sind die Schweriner personell wieder gut aufgestellt sollte einem Auswärtsdreier nichts im Wege stehen.
Dalberg – Einheit Grevesmühlen 0:4
Die Dalberger schicken sich an Punkte gegen den Ligakrösus zu holen. Die Realität sieht aber ganz anders aus.
Dassow – Warin II 2:0
Ohne ihren Torjäger, aber mit viel Herzblut, werden die Dassower aufwarten. Die erste Heimniederlage nach ca. 18 Monaten unter der Woche gegen die Sportfreunde wurde aufgearbeitet. Jetzt wollen die Gastgeber wieder mit Punkten überzeugen.
Sportfreunde Schwerin – Lützow 2:0
Das Verfolgerduell verspricht spannend zu werden. Beide Mannschaften liegen punktgleich hinter den Ligakrösus aus Grevesmühlen. Die Sportfreunde eilen derzeit von Topspiel zu Topspiel durch die Liga und man darf gespannt sein wie die Weststadtkicker das Kräftemäßig verdauen werden. Sollte die Frische wieder da sein wird es für die Lützower Jäger schwer bei den Sportfreunden zu punkten.
Grevesmühlener FC – Schlagsdorf 1:3
Schlagsdorf scheint sich erholt zu haben und werden einen Auswärtsieg einfahren.
Glasin – Turbine Schwerin 0:2
Die unglückliche Niederlage im Heimspiel von letzter Woche steckt den Steuck Schützlingen noch tief in den Knochen. Aber Turbine ist in seiner Vereinsgeschichte des öfteren von Niederschlägen wieder aufgestanden. Und so auch diesmal.
Kreisliga Westmecklenburg
Der Knüller am Wochenende findet im Kaiserreich statt, Das ultimative Lewitzderby steht an, Auch in Rastow gibt es ein Derby mit besonderer Brisanz zu sehen.
Goldenstädt – SV Sukow 2:0
Parchim II – BW Stolpe 1:2
Warsow Zachun II – FC Tramm 2:0
Rastow – Sülte 1:2
Möllenbeck – Spornitz Dütschow 1:3
Kreisklasse SN-NWM
Tabellenführer Bad Kleinen noch ohne Gegentor, Der punktgleiche FC Schönberg hat mit 43 Toren die meisten Buden erzielt, Schlußlichter bleiben Kalkhorst und Glasin
Stieten II – Groß Salitz 1:3
Wismar Vikings – Holthusen 1:2
FC Schönberg II – Kalkhorst 8:0
Bad Kleinen – Poeler SV II 5:0
Burgsee SN – Glasin 3:0
Dargetzow – Sievershagen 2:0

Dynamo II – spielfrei

Auch interessant!

Neues vom Reitsport

Tag der Pferdesportjugend in Rostock Der 15. Dezember ist bei den Kindern und Jugendlichen im …

Schreibe einen Kommentar