Startseite / Fussball / Sportfreunde mit Auswärtssieg in Dassow

Sportfreunde mit Auswärtssieg in Dassow

3. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg

SV Dassow 24 – Sportfreunde Schwerin 0:1 (0:1)

Teil 2 der anstehenden englischen Woche bringt einen Auswärtssieg für die Sportfreunde. Anders als in der Vorwoche, wo man eindeutig spielerisch in den letzten 30 Minuten das Spiel aus den Händen gegeben hat, waren die Weststadtkicker gegen den seit ca. 2 Jahren ungeschlagenen Gastgeber SV Dassow 24 im kämpferischen Bereich gefordert. Die Trainer haben dies auch in ihrer Einweisung unmißverständlich zum Ausdruck gebracht. „Wer hier und heute nicht bereit ist das letzte zu geben, ist auf der Verliererstraße“.

©Sportfreunde Schwerin

Erster Weckruf für das Sportfreundeteam (Nachhaltig in der Einweisung besprochen), bereits in der 6′. Wuchtiger Grundliniedurchbruch von Frank Venohr über die linke Abwehrseite, Eingabe und Kevin Tittel köpft am kurzen Pfosten wartend vorbei. Die Abwehr der Sportfreunde wackelt gehörig. Kein kontrollierter Spielaufbau der Schweriner in dieser Phase möglich. Der Druck von der Dassower Seite riesengroß. Ein Befreiungsschlag, die Betonung liegt auf Befreiungsschlag, bringt den Dassower Alexander Bartusch als letzter Mann in Bedrängnis, da er den Ball unterschätzt und prallen läßt. Sascha urplötzlich allein vor dem Keeper Tobias Selzer im Dassower Tor, kann das Geschenk nicht annehmen und schiebt am Tor vorbei. In der 10′ die zweite Möglichkeit für die Weststadtkicker. Flüssige Kombination zwischen Benny, Athur, Kröpi kommt der Ball zu Greggy und der Volley an die Latte. Den abspringenden Ball versucht Sascha einzunicken, Torwart Selzer boxt den Ball vor die Füsse von Gruener (der Vollspann war nicht die richtige Entscheidung) Chance vertan. Den Rest der 1. Halbzeit wogte das Spiel auf und ab. Auf dem nicht ganz ebenen Rasen häufen sich auf beiden Seiten die Abspielfehller und Ungenauigkeiten. In der 43′ bringen die Sportfreunde ihr durchaus spielerisches Vermögen zum tragen. Schnell und direkt über die Stationen Hani auf Sascha, der sucht die Grundlinie, Rückpaß auf Hani, Zuspiel zu dem frei stehenden Benny und sauber mit der Innenseite zum 0:1. Endlich Fußball gespielt kommt von der Trainerbank.

Die Trainer erkennen die enge Kiste und stellen zur Halbzeit um, vom 4:4:2 auf 4:2:3:1. Bringen mit Irslan Offensivpower , das Spiel für die Gäste wird offener, früh wird der Gegener attakiert und es ergeben sich nur selten verheißungsvolle Angriffe in Richtung Dassower Tor. 60′ Irslan links zur Grundlinie durch, Eingabe, Benny schlenzt den Ball in Richtung langen Pfosten, Torwart Selzer mit Glanzparade, Benny im zweiten Versuch Simon Piers auf der Linie geklärt. Ein Taktisches Foul im Mittelfeld in der 63′ beschert dem eingewechselten Irslan die Gelbe Karte. Eigentlich dadurch vorgewarnt, hat er sich in der 79′ nicht im Griff. Eine Unbeherrschtheit gegenüber dem super agierenden Schiedesrichter Andreas Lemkuhl in der 79′ sieht Irslan Gelb/Rot. Bange 11′ für die Sportfreunde. Dassow witterte die Chance das Spiel zu drehen. Nun kommt der Auftritt des Sportfreunde Schlußmann’s Martin Ulrich. In den letztren 10′ ist er das Bollwerk. Mit sensationellen Paraden oben oder unten auf der Linie hält er den Sieg fest in den Händen.

Sein Abschlag in der 90+2 beschert den Sportfreunden die letzte Chance im Spiel. Schade Benny’s Schuß am langen Pfosten vorbei.

Fazit: man kann über 90′ den Kampf annehmen. Schaft die Mannschaft es auch am kommenden Sonntag gegen den zur Zeit Tabellenzweiten Lützow zu bestehen. Das Zeug dazu hat sie.
Text: HS

Auch interessant!

Zweiter Sieg in der harten englischen Woche

6. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg Sportfreunde Schwerin – SG Theodor Lützow 5:4 (2:2) Das …

Schreibe einen Kommentar