Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Tabellenführer Pampow in der Vier Torestadt gefordert, Verfolger Güstrow zu Gast beim starken Aufsteiger, FC Mecklenburg will Freitagabend vorlegen, Zweiklassengesellschaft in der Liga nimmt deutliche Konturen an

©Dietmar Albrecht/Tino Witkowski will mit seiner Mannschaft wieder auf Torejagd geghen

FC Mecklenburg – Aufbau Boizenburg 4:0
Noch haben die Landeshauptstädter sieben Punkte Rückstand, somit sind sie noch auf Schlagdistanz zum Führungsduo. Vor allem zeigen sich die Lau Schützlinge derzeit in Torlaune, welches die Fliesenstädter zu spüren bekommen werden.

©Dietmar Albrecht/ Piratenkapitän Mathias Reis und sein Gefolge müssen in Neubrandenburg Flagge zeigen

FC Neubrandenburg – MSV Pampow 2:3
Das Top Spiel an diesem Wochenende. Beide Teams sind noch ungeschlagen und in der Vier Tore Stadt ist es immer schwer drei Punkte zu ergattern. Können die Stamer Schützlinge den Neubrandenburger Spielmacher Daniel Nawotke einigermaßen neutralisieren, ist sicherlich auch ein Dreier drin, auf jeden Fall wird es sich zeigen, ob die Piraten schon reif sind für große Taten.
Ueckermünde – Hanse Neubrandenburg 3:0
Der Aufsteiger kann den freien Fall nicht stoppen.
Grimmen – Görmin 1:1
Die Gäste werden auch hier überraschen.
Rostocker FC – FC Förderkader 2:2
Beide sind und bleiben Mittelmaß.
Pastow – Stralsund 5:0
Die Matrosenelf bleibt die Schießbude der Liga.
Bützow – Malchin 4:0
Da gibt es die nächste Klatsche für die Gäste.
Kühlungsborn – Güstrow 3:3
Dieses unterhaltsame Spitzenspiel wird ein Gaumenschmaus für alle Fans.
Landesliga West
Wer sind dieSieger und Verlierer der englichen Woche?,TabellenführerDynamo muss in die Bierstadt, Verfolger Schönberg auswärts gefordert,Störkicker sorgen weiter für Furore, Ostuferkicker vor wegweisenden Spiel
Lulu/Grabow – PSV Wismar 1:2
Die Hansestädter haben die breitere Brust und werden sich knapp durchsetzen.
Warin – FC Schönberg 0:2
Die Glammseekicker sehnen sich nach der Winterpause, aber bis dahin müssen die Wariner aufpassen nicht den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen zu verlieren. Gegen die wiedererstarkten Maurinestädter gibt es die fünfte Heimspielpleite oder kommt der ersehnte Befreiungsschlag an diesem Wochenende.
Hagenow – Doberan 2:1
Die Gastgeber wollen nach der herben Auswärtspleite in Schönberg sicherlich Wiedergutmachung, zumal die Hagenower auf eigenen Boden noch ohne Punktverlust sind. Die Gäste sind aber nicht zu unterschätzen, denn die Molly Kicker fühlen sich bei Auswärtsspielen derzeit pudelwohl.

© Dietmar Albrecht/ Die Störkicker wollen auch in Rostock ihr gewachsenes Selbstbewusstsein demonstrieren

Warnemünde – Plate 1:1
Wer hätte vor der Saison gedacht, dass die Störkicker als Tabellendritter zum Verfolgerduell beim Ligamitfavoriten antreten werden. Als derzeit stärkste Auswärtsmannschaft fahren die Minimalisten von Trainer Rüdiger Vokuhl gegen die zuletzt schwächelnde Spitzenmannschaft nicht ganz chancenlos an die Ostsee. Ein Punktgewinn wäre der Hammer des Spieltages!
BW Polz – Cambs Leezen 2:2
Wollen die Thiess Schützlinge nicht in den Abstiegsstrudel geraten, sollte der Abstand zu den Löcknitzkickern midestens gehalten werden. Mit derzeit acht Punkten Vorsprung hat man auf die Gastgeber einen kompfortablen Vorsprung, der aber auch sehr trügerisch sein kann.
Graal Müritz – FC Anker Wismar II 3:2
Zu Hause sollten sich die Ostseebadkicker in einer unterhaltsamen Partie knapp durchsetzen können
Parchim – FC Mecklenburg II 2:2
Von der Papierform und den fußballerischen Mitteln her, sollten die Gäste eigentlich die Nase vorn haben,aber wer hätte gedacht das die Landeshauptstädter am letzten Mittwoch gegen Lübz den kürzeren zieht.

©Dietmar Albrecht/In der Bierstadt soll wieder gejubelt werden

Lübz – Dynamo Schwerin 0:3
Der Tabellenführer hat seinen Vertrag mit Trainer Maik Aumann unter der Woche schon frühzeitig verlängert und das sollte der Mannschaft weiter Sicherheit geben auch solch komplizierte Aufgaben wie in Lübz zu meistern. Den Bierstädtern gelang am Mittwoch in Schwerin zwar ein Überraschungscoup, aber der wird sich gegen hochkonzentrierte Dynamos kaum zu wiederholen lassen.
Landesklasse IV
Spannung in der Liga wird während der englichen Woche oben wie unten immer dramatischer, Piratenreserve will neue Tabellenführung behaupten, Zarrentin hat sich wachgeküsst, Lederwerker wieder im Titelrennen, Warsow muss den Absturz in Lankow verhindern, Rancher wollen Abstiegsrang wieder verlassen

©Dietmar Albrecht/Die Landesklasse ist spannend wie

Zarrentin – Gadebusch 5:0
Die Schaalseekicker sind auf der Überholspur und werden gegen chancenlose Gadebuscher weiter ein Anwärter auf die Herbstmeisterschaft bleiben.
Stralendorf – Empor Grabow 3:3
Energiegeladene Partie mit viel Power im Spiel. Beide Teams spielen mit offenen Visier, so dass sich die Fans auf einen tollen Fußballnachmittag einstellen können.
Neumühle – Carlow 1:1
Die Rancher sind wieder auf einen Abstiegsplatz den sie aber gegen zuletzt schwächelnde Gäste wieder verlassen wollen. Dabei kommt es zum Treffen der beiden Törjäger Björn Meyer und Marcel Musielak die jeweils mit 10 Toren aufwarten. Sollten die Rancher endlich ihren Defensivverbund in den Griff bekommen könnte es einen Überraschungspunkt für die Schröder Schützlinge geben.
Rehna – Cambs Leeezen II 2:0
Die Klosterstädter holen sich die drei wichtigen Punkte gegen den Abstiegskampf.
Neustadt Glewe – Wittenburg 3:0
Die Lederwerker haben sich mit ihrer Siegesserie wieder klammheimlich in Position gebracht. Dabei werden die Gastgeber den Tabellenvorletzten keinesfalls unterschätzen.
Schweriner SC – Warsow 2:0
Die Gäste wurden am Mittwoch im Nachbarschaftsduell gegen Pampow regelrecht verhauen und nach der zweiten Niederlage in Folge droht bei den heimstarken Schwerinern bei einer weiteren Pleite der Absturz ins Mittelfeld. Die Verunsicherung steckt in den Köpfen und man kann sich nicht erinnern das die Torwartlegende Daniel Leistikow in einem Spiel so oft hinter sich greifen musste. Trotzdem darf man auf die Reaktion der Warsower gespannt sein.
MSV Pampow II – Einheit Crivitz 3:0
Crivitz gelang am Mittwoch der ersehnte Befreiungsschlag, aber gegen die Jungpiraten um das Trainergespann Brunsch/Borchart ist zur Zeit kein Kraut gewachsen. Den Platz an der Sonne verteidigen die Gastgeber ganz souverän.
Groß Stieten – Poeler SV 1:1
Der Aufsteiger sammelt weiter ganz wichtige Punkte gegen den Abstieg.
Kreisoberliga SN-NWM
Tabellenfüher Testorf Upahl mit lösbarer Aufgabe,Verfolger Brüsewitz gastiert bei den zu Hause sieglosen Selmsdorfern, Klütz will Führungsduo weiter Druck machen,Leezen zum zuschauen verdammt
Testorf Upahl – Roggendorf 3:1
Mecklenburger SV – Klütz 0:2
S/HWismar – Zetor Benz 3:1
PSV Wismar II – Mallentin 2:0
Selmsdorf – Brüsewitz 1:3
Neuburg – Lüdersdorf 2:0
Kreisoberliga Westmecklenburg
Tabellenführer Marnitz Suckow will den nächsten Schritt Richtung Herbstmeister machen, Verfolgerduo Kaliß und Rodenwalde mit lösbaren Aufgaben,Ludwigslust in Lauerstellung auf einen Podiumsplatz
Neu Kaliß – BW Melkof 3:0
Siggelkow – Plau 2:0
Dabel – Hagenow II 1:2
Bresegard – Eintracht Ludwigslust 0:2
Eldena – Marnitz Suckow 1:3
Boizenburg II – Crivitz II 1:1
Rodenwalde – Plate II 2:1
Kreisliga SN-NWM
Tabellenführer Grevesmühlen mit lösbarer Aufgabe, Sportfreunde wollen harte Nuss knacken, Brisantes Verfolgerduell in Parum, SSC will weiter vorne mitmischen
BW Parum – Dassow 2:3
Eine packende Freitagabend Begegnung erwartet die Zuschauer unter Flutlicht und der Gewinner bleibt dem Führungsduo weiter auf den Fersen.
Schlagsdorf – Sportfreunde Schwerin 0:2
Der Gastgeber ist bekannt für seine Heimstärke und Kampfkraft und wird den Sportfreunden vieles abverlangen, aber an einem Auswärtssieg der Weststadthelden gibt es nichts zu rütteln.
Turbine Schwerin – Einheit Grevesmühlen 3:6
Der unangefochene Ligakrösus kommt und die Turbinekicker freuen sich schon. Freuen darf man sich als Zuschauer auf Tore, denn die fallen auf beiden Seiten zahlreich.
Lützow -Warin 3:3
Auch hier erwartet SN-Sport rassigen Fußball mit vielen Toren am Ende sollten die Wariner mit den einen Punkt gut leben können.
Grevesmühlener FC – Gostorf 3:2
Die Gastgeber können mit einem Sieg den Punkteabstand auf einen Abstiegsplatz auf vier Zähler erhöhen und das sollte Motivation genug sein.
Glasin – Boltenhagen
Schweriner SC II – Dalberg 5:0
Die heimstarken Lankower werden auf ihrem Kunstrasen im Nachbarschaftsduell sich keine Blöße geben.
Kreisliga Westmecklenburg
Sukow fordert Titelaspirant Sülte, Goldenstädt beim Tabellenschlußlicht Tramm, Spornitz Düetschow hat spielfrei und bangt um seine Tabellenführung
Tramm – Goldenstädt 0:5
Sülte – Sukow 2:0
Rastow – BW Stolpe 3:0
Möllenbeck – Warsow Zachun II 2:1
Lulu/Grabow II – Parchim II 2:0
Kreisklasse SN-NWM
Das ultimative Top Spiel findet in Bad Kleinen statt,Burgsee will weiter nach vorne marschieren, Dynamo mit schwerer Auswärtshürde
Stieten II – Dargetzow 1:3
Sievershagen – Burgsee Schwerin 1:4
Groß Salitz – Holthusen 2:1
Bad Kleinen – Schönberg II 3:2
Poel II – Dynamo Schwerin II 2:1
Kalkhorst – Wismar Vikings 0:0

Auch interessant!

Sportfreunde holen drei Punkte bei Eckfahnenpremiere

10. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg Sportfreunde Schwerin – SV Glasin 5:1 (2:1) Sportfreunde bleiben …

Schreibe einen Kommentar