Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Derby in der Gartenwegarena, Verfolgerfeld hofft auf Patzer der Piraten, Fliesenstädter will Außenseiterchance nutzen, Rostocker FC mit neuen Trainer,

© Dietmar Albrecht/ Auf rassige Zweikämpfe dürfen sich die Fußballfreunde freuen

MSV Pampow – FC Mecklenburg Schwerin 4:2
Am Freitagabend sind die Piraten in der Gartenwegarena der Gastgeber für das Derby gegen den FC Mecklenburg. Die Stamer Schützlinge sind nun schon seit 13 Spielen ungeschlagen, sind folgerichtig mit sechs Punkten Vorsprung Tabellenführer,stellen mit 48 Treffern derzeit auch den besten Angriff der Liga und die Randschweriner haben auch vier der letzten fünf Derbys für sich entscheiden können. Ganz klar die Piraten haben in diesem Derby erstmals die Favoritenrolle zu tragen, wobei die Spieler um Kapitän Mathias Reis damit kein Problem haben. Die Statistik und die Fakten sprechen eindeutig für sich, aber ein Derby hat nun mal seine eigenen Gesetze. Denn die Landeshauptstädter haben sich nach ihrem Abstieg aus der Oberliga einen Neuanfang mit frischen jungen hungrigen Leuten auf die Fahnen geschrieben und mit 27 Punkten 47 Toren und den derzeitigen Platz vier können die Lau Schützlinge gut leben, auch wenn man sicherlich im geheimen mit den ein oder anderen Punkt mehr gerechnet hätte. Viele Fans auf beiden Seiten sehnen sich nach diesem Derby und Achtung sie sollten nicht zu spät kommen, denn für SN-Sport wird die Anfangsviertelstunde zum Knackpunkt dieser Partie werden. Bei allen bisherigen vier Niederlagen der Schweriner fing man sich in den ersten 15 Minuten einen Gegentreffer ein. Die Piraten ihrerseits konnten dagegen bei ihren 11 erfolgreichen Partien jeweils fünfmal schon in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen. Alles eine Kopfsache und sicherlich werden Nuancen dieses Spiel entscheiden , aber primär stehen beide Mannschaften in der Pflicht ihren Fans und der Region ein Zeichen zu setzen, dass auch der Fußball in unseren Breitengrad einen sehr hohen Stellenwert hat.
Bützow – FC Neubrandenburg 0:2
Die Gäste sind derzeitig auf der Überholspur und werden auch in Bützow nicht vom Gaspedal gehen.
Hanse Neubrandenburg – Güstrow 0:3
Der Aufsteiger ohne Chance und wird in der Tabelle weiter durchgereicht.
Ueckermünde – Görmin 2:0
Hier sollte der Gastgeber seinen Heimvorteil nutzen können.
Kühlungsborn – FC Förderkader 4:1
Der starke Aufsteiger aus dem Ostseebad wird den Gästen aus Rostock richtig einheizen.
Grimmen – Stralsund 3:0
Ein sechs Punktespiel für beide Mannschaften und mit einem Sieg würden die Gastgeber neun Punkte Vorsprung auf die Matrosenelf haben. Das sollte Motivation genug sein.
Rostocker FC – Malchin 3:0
Jens Dowe ist der neue starke Mann an der Seitenlinie der Rostocker Bauarbeiterelf. Seine neuen Ideen sollten schon jetzt Früchte tragen.
Pastow – Aufbau Boizenburg 2:0
Auch wenn SN-Sport den Fliesenstädtern nur das beste wünscht, aber beim Tabellenzweiten müsste schon ein Wunder geschehen um etwas zählbares mitzunehmen.
Landesliga West
Spitzenspiel auf der Paulshöhe, Verfolger Plate beim Schlußlicht, Ostuferkicker gastiert in Hagenow, FC Mecklenburg will Negativserie beenden

©Dietmar Albrecht/ Schaffen die Dynamos den Ligafavoriten ein Bein zu stellen

FC Mecklenburg II – Lulu/Grabow 1:1
Beide Mannschaften agieren zur Zeit glücklos und das spiegelt der Spielverlauf auch wieder.
Dynamo Schwerin – FC Schönberg 2:1
Der Favorit sind die Gäste, aber die Aumann Schützlinge werden auch Dank ihrer Fans in Höchstform auflaufen.
FC Seenland Warin – Plate 1:1
27 Punkte und wo soll noch die Reise hingehen. Vermeinlich leichter Gegner der sich aber zu wehren weiss.
Hagenow – Cambs Leezen 2:0
Beide Mannschaften trennen nur ein Punkt und sicherlich hätte man sich in der Tabelle sicherlich weiter vorn gesehen.Hagenows Trainer Dirk Hoffmann kennt die Ostuferkicker aus früheren Zeiten und wird die richtigen Maßnahmen einleiten.
Warnemünde – FC Anker Wismar II 3:0
Der Staffelfavorit von der Ostsee wankt ,aber gegen die Hansestädter sollte es zum Sieg reichen.
BW Polz – PSV Wismar 1:0
Die Löcknitzkicker müssen langsam liefern, sonst überwintert man wirklich noch auf einen Abatiegsplatz.
Graal Müritz – Parchim 3:0
Die Ostseekicker werden ihre Spielerische Überlegenheit auch in Tore ummünzen.
Lübz – Doberan 1:1
Von der Papierform her klare Sache für die Gäste, aber auf dem tiefen Platz können die Bierstädter sich aufihre Kampfkraft verlassen.
Landesklasse IV
Tabellenführer Pampow mit schwerer Auswärtshürde, Verfolgerduell am Schaalsee, Stralendorf empfängt Tabellenschlußlicht, Rancher stehen in der Pflicht,

© Dietmar Albrecht/Die Rancher müssen zu Hause drei Punkte holen

Crivitz – Schweriner SC 1:1
Beide Teams sind Tabellennachbarn, wobei die Schweriner sich in einer kleinen Schwächephase befinden.Einen Punkt zuholen würden die Schweriner wohl jetzt sofort unterschreiben.
Empor Grabow – Carlow 1:3
Kein leichtes Spiel für die Gäste, aber wenn die Carlower mit voller Kapelle anreisen, sollte der nächste Dreier dingfest gemacht werden.
Stralendorf – Cambs Leezen II 2:0
Im letzten Heimspiel der Hinrunde dreht der Gastgeber nochmal richtig auf.
Neumühle – Wittenburg 2:1
Ohne wenn und aber drei Punkte müssen her.
Rehna – Gadebusch 2:1
In diesem Derby sollte der Gastgeber die Nase knapp vorn haben.
Neustadt Glewe – Poel 3:0
Die Lederwerker haben den Punkteabzug gut verkraftet und schicken die Insulaner mit null Punkten wieder nach Hause.
Zarrentin – Warsow 2:3
Spannendes Spiel, Die Schaalseekicker haben einen Lauf und ihre Betonwiese wieder, Warsow hat sich wieder gefangen und könnte für eine Überraschung sorgen.
Groß Stieten – MSV Pampow II 0:2
Schweres Spiel an der B106, aber mit einem Sieg könnte man die Tabellenführung weiter ausbauen.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Tabellenführer Marnitz empfängt Verfolger, Spitzenspiel auch in Kaliß, Störkicker empfangen Tabellenschlußlicht
Neu Kaliß – Eldena 1:2
Boizenburg II – Bresegard 1:2
Melkof – Dabel 1:2
Marnitz Suckow – Rodenwalde 2:0
Eintracht Ludwigslust – Siggelkow 3:1
Plate II – Crivitz II 1:0
Kreisliga SN-NWM
Sportfreunde Schwerin – Gostorfer SV 2:2
Die Gastgeber mit großen Personalsorgen erkämpfen sich gegen gutaufgelegte Gäste im vorgezogenen Spiel einen Punkt.
Kreisklasse SN-NWM
Dargetzow – Wismar Vikings 3:0
Die Bebberwiese ist der Garant für den Erfolg.
Kreispokal Viertelfinale SN-NWM
Einheit Grevesmühlen – Testorf Upahl 2:0
Erster der Kreisliga gegen den ersten der Kreisoberliga. Eigentlich wäre es ein würdiges Endspiel. Die Einheit Kicker werden ihre Ambitionen einrucksvoll unter Beweis stellen.
Burgsee Schwerin – Neuburg 1:3
Hier sollte der Kreisoberligist ohne Probleme eine Runde weiterkommen.
SV Sievershagen – Mallentin 2:0
Auf dem kleinen Platz werden die Gastgeber für eine Überraschung sorgen.
Glasin – FC Selmsdorf 2:1
Auch hier wird es einen Paukenschlag geben.

Auch interessant!

Drei Punkte ja – Fußball nein- Sportfreunde quälen sich zum Sieg

13. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg SC Ostseebad Boltenhagen – Sportfreunde Schwerin 0:3 (0:1) Sportfreunde …

Schreibe einen Kommentar