Startseite / SN-SPORT Aktuell / Viertelfinal-Pokalfight live anfeuern

Viertelfinal-Pokalfight live anfeuern

Donnerstag letzte Chance für Fanfahrt-Tickets zum Pokal-Viertelfinale des SSC in Münster. Am 1. Dezember lockt schon der Derbyklassiker in Dresden – und vielleicht der Striezelmarkt.

©Eckhard Mai/

Bereits zum zweiten Mal in nur einem Monat stehen sich am Samstag der SSC Palmberg Schwerin und der USC Münster gegenüber. Nach dem Heimspiel in der Liga muss der SSC jetzt auswärts im Viertelfinale des DVV-Pokals ran – im nun schon achten Spiel in den kräftezehrenden ersten vier Saisonwochen. Jedes Prozent Motivation, das von den Zuschauerbänken zugesteuert wird, um den nötigen Sieg für den Einzug ins Halbfinale einzufahren, ist also Gold wert. Noch bis zum morgigen Donnerstag haben SSC-Fans die Chance, sich an den VVK-Stellen oder im Online-Ticketshop eine Karte für die Fanfahrt nach Münster (35 Euro inkl. Fahrt und Eintritt) zu sichern. Der Bus startet am 24. November um 12:30 Uhr an der Palmberg Arena.

©Michael Dittmar/

Am Samstag, 1. Dezember steht die erste der drei Auswärtsfahrten des SSC-Partners löwenapotheken in dieser Saison an: Es geht zum Spitzenderby nach Dresden. Die Sachsen werden mit Sicherheit darauf setzen, nach dem gegen Schwerin verlorenen Supercup mit einem Heimsieg über den Meister zu triumphieren – ein verbissener und damit sehenswerter Kampf ist vorprogrammiert. Sollte die Fahrt zeitlich günstig verlaufen, wäre sogar noch ein Stopp am berühmten Striezelmarkt drin. Kurz vor Weihnachten geht es dann mit den löwenapotheken nach Potsdam, Ende Januar zum Ligaspiel nach Münster.

Übersicht löwenapotheken-Fanfahrten Saison 2018/19
Dresdner SC              1. Dezember              Abfahrt 9:30 Uhr                    35 Euro
SC Potsdam               22. Dezember            Abfahrt 14:30 Uhr                  25 Euro
USC Münster              27. Januar                  Abfahrt 7:30 Uhr                    35 Euro
Abfahrt immer ab Palmberg Arena, Rückfahrt jeweils nach Spielende

©Eckhard Mai

Abgesehen davon startet der Fanclub „Gelbe Wand“ grundsätzlich zu jedem Auswärtsspiel durch – eine Abordnung ist immer dabei. Dafür haben die Getreuen kürzlich in einen neuen Kleinbus investiert und kurven nun mit dem auf „ZumSie“ getauften Gefährt noch meisterlicher durch die Republik. Wer Lust hat, dabei zu sein (zum Beispiel nächste Woche Dienstag beim Punktspiel beim VCO Berlin mit Ex-SSC-Coach Manuel Hartmann) meldet sich unter gelbe.wand@schweriner-sc.de.

Text: Kathrin Wittwer

Auch interessant!

Drei Punkte ja – Fußball nein- Sportfreunde quälen sich zum Sieg

13. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg SC Ostseebad Boltenhagen – Sportfreunde Schwerin 0:3 (0:1) Sportfreunde …

Schreibe einen Kommentar