Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Verbandsliga
Nach dem Aufstieg soll jetzt auch die Schale ins Piratenland, FC Mecklenburg will dabei aber im Wege stehen, Verfolger Pastow in der Fliesenstadt gefordert, Malchin, Stralsund und Görmin kämpfen weiter um den Klassenerhalt

©Dietmar Albrecht/Die Piraten wollen im Derby gegen auf der Erfolgswelle bleiben

FC Mecklenburg – MSV Pampow 2:3
In diesem Prestigeduell geht es nach dem vorzeitigen Aufstieg der Piraten „nur“ noch um die Meisterschaftsschale. Auch wenn die ganz große Spannung raus ist aus der Partie, für SN-Sport wird dieses Derby in dieser Konstellation, dass beste was seit Jahren auf dem Spielfeld zu sehen war. Waren die letzten Duelle doch durch Taktik,Respekt aber auch Harmlosigkeit bestimmt, dürfen sich die Fans auf ein wahres Feuerwerk freuen, wo beide Mannschaften mit offenen Visier spielen werden und die Fans auf den Rängen in Extase bringen. Wer seit dem 6.Spieltag ganz oben steht, hat es neben dem Aufstieg auch verdient die Schale am Ende in die Hände zu nehmen. Auch wenn die jungen Wilden aus Lankow den Piraten ordentlich Feuer geben, sollte am Ende die Routine und Erfahrenheit den Ausschlag für die Stamer Schützlinge geben.

©Dietmar Albrecht/ Der FC Mecklenburg will auf keinen Fall gegen die Pampower in die Knie gehen

Güstrow – Hanse Neubrandenburg 5:0
Güstrow kämpft noch um einen Podestplatz. Kantersieg für die Barlachstädter.
Görmin – Üeckermünde 0:2
Mal schauen ob die Gastgeber ernst machen.
FC Förderkader – Kühlungsborn 1:1
Beide lassen die Saison ausklingen, so dass doch ein Unentschieden nahe liegt.
Stralsund – Grimmen 2:0
Die Chance für die Matrosenelf den Klassenerhalt zu schaffen.
Malchin – Rostocker FC 0:3
Nach der Trainervertragsverlängerung mit Jens Dowe werden die Rostocker nichts anbrennen lassen.
Aufbau Boizenburg – Pastow 1:3
Die Gäste schauen mit einem Auge nach Schwerin und die Pastower wollen nach dem Aufstiegsverzicht unbedingt, auch wenn sie es nicht mehr in der eigenen Hand haben, die Meisterschaft gewinnen.
FC Neubrandenburg – Bützow 2:0
Die Gastgeber wollen den Podestplatz verteidigen und das sollte auch gelingen.
Landesliga West
Schönberg und Warnemünde streiten weiter an den letzten beiden Spieltagen um die Meisterschaft, Werden Wismar und Dynamo das Zünglein an der Waage?, Lulu/Grabow und Warin sind die Absteiger
Lulu/Grabow – FC Mecklenburg II 1:3
Die Gastgeber sind am Boden zerstört welches die Landeshauptstädter eiskalt ausnutzen.

©Dietmar Albrecht/ Können die Dynamos dem Favoriten  wirklich Paroli bieten

FC Schönberg – Dynamo Schwerin 2:2
Neuer Trainer, neuer Vorstand, neue Euphorie, dass wird schwer für die Maurinestädter zu gewinnen, zumal die Paulshöhekicker noch eine Rechnung aus dem Hinspiel begleichen wollen.
Doberan – Lübz 2:0
Mit vier Punkten Rückstand auf die Dynamos schielen die Doberaner noch auf den Podestplatz, wo es am letzten Spieltag auf der Paulshöhe zum Endspiel um Platz drei kommen könnte.
Plate – Warin 2:0
Die Störkicker wollen wieder auf Platz fünf und das sollte gegen den feststehenden Absteiger aus Warin umsetzbar sein.
Cambs Leezen – Hagenow 2:2
Beide Mannschaften sehnen sich nach dem Ende der Saison. Für einige Akteure könnte es das vorletzte Spiel sein, so dass man hoffen kann, noch ein ansehnliches Spiel zu sehen.
FC Anker Wismar II – Warnemünde 2:2
Klarer Favorit ist der Tabellenführer von der Ostsee, aber SN-Sport traut den Hansestädtern eine kleine Überraschung zu.
PSV Wismar – BW Polz 3:1
Die Löcknitzkicker konnten am letzten Wochenende den Klassenerhalt vorerst sichern. In Wismar allerdings, auf dem Kunstrasen, wird es nicht reichen zu punkten.
Parchim – Graal Müritz 0:2
Der Gastgeber hat sein Saisonziel erreicht, aber gegen die Ostseekicker haben die Parchimer keine Chance.
Landesklasse IV
Zarrentin kann den Aufstieg perfekt machen, Letzter Podestplatz von fünf Mannschaften heiß umkämpft, Rancher und Insulaner müssen ihre letzte Chance nutzen

©Dietmar Albrecht/Spannende Zweikämpfe werden auch an diesem Wochenende zu sehen sein

Schweriner SC – Crivitz 2:1
Beide Mannschaften mit einer starken Rückrunde, wobei die Lankower in den letzten Jahren noch nie so dicht dran waren einen Podestplatz zu erreichen. Das sollte Motivation genug sein um den nächsten Heimsieg einzufahren.
Carlow – Empor Grabow 4:2
Auch diese beiden Mannschaften konnten in der Rückrunde durchaus überzeugen, allerdings wird sich der Tabellenletzte von seinen Fans nach der letzten unnötigen Heimpleite und weil es das letzte Heimspiel sein wird von seinen Fans ordentlich verabschieden wollen.

© Dietmar Albrecht/Es liegt noch in eigener Hand die Ranch auf Landesebene zu präsentieren

Wittenburg – Neumühle 2:3
Kaum vorstellbar das die Ranch nach jahrelanger Zugehörigkeit nicht mehr im Land vertreten sein soll. Aber es hilft nicht jetzt muss die Mannschaft den letzten Strohhalm ergreifen und nicht wieder loslassen, ansonsten war es das auf unabsehbarer Zeit mit dem Landesfußball auf der Ranch.
Gadebusch – Rehna 3:1
Für die Fans nochmal ein schönes Derby und die Reihenfolge zum Ende der Saison könnten die Gäste nach diesem Spiel nochmal in Frage stellen.
Poel – Neustadt Glewe 1:3
Die Insulaner müssen als Aufsteiger wohl in den sauren Apfel des Abstiegs beissen. Denn die Lederwerker sind gewillt den letzten Podestplatz zu holen und dazu ist dieser Sieg auch fest eingeplant.
Warsow – Zarrentin 3:2
Die Gastgeber können wieder gewinnen und nun kommt der Tabellenführer in die Schinder Arena.Gibt es die Sensation an diesem Spieltag? SN-Sport sagt ja wenn Torhüter Daniel Leistikow einen guten Tag erwischt.
MSV Pampow II – Groß Stieten 0:2
Da ist wohl einiges schief gelaufen in der Rückrunde bei der Piratenreserve.
Stralendorf – spielfrei
Kreisoberliga SN-NWM
Spitzenspiel in Testorf, Abstiegsfrage durch den Rückzug nach der Saison von Leezen entschieden
Testorf Upahl – Brüsewitz 2:3
Das Führungsduo kämpft um die Tabellenspitze, ob beide das Aufstiegsrecht welches ihn noch kaum zu nehmen ist annehmen werden wird sich zeigen. Wenn die Gäste in Vollbesetzung antreten sollten die Brüsewitzer die Meisterschaft fast eintüten können.
PSV Wismar II – Lüdersdorf 1:2
Selmsdorf – Zetor Benz 2:1
Mecklenburger SV – Mallentin 2:0
S/H Wismar – FSV Leezen 3:0
Neuburg – Roggendorf 3:1
Kreisoberliga Westmecklenburg
Marnitz(52), Kaliß(51) und Lulu(50) kämpfen in den letzten zwei Spielen um die zwei Aufstiegsplätze, Plate(23) , Bresegard(20) und Melkof(19) dagegen für den Klassenerhalt
Plate II – Plau 1:1
Melkof – Bresegard 2:1
Neu Kaliß – Einheit Crivitz 3:0
Hagenow II – Siggelkow 2:0
Eintracht Ludwigslust – Rodenwalde 3:0
Marnitz Suckow – Dabel 2:0
Boizenburg II – Eldena 2:1
Kreisliga SN-NWM
Lützow will den Ligakrösus ärgern und schielt noch nach Platz zwei, Sportfreunde SN mit kniffliger Auswärtsaufgabe, Dassow in Lankow zu Gast, Turbine will großen Schritt Richtung Klassenerhalt eintüten
Schlagsdorf – Dalberg 2:0
Die Gäste müssen punkten wenn sie nicht in den restlichen Partien gegen die unmittelbare Konkurrenz zu doll unter Druck stehen wollen. Aber die Gastgeber machen in der Rückrunde einen gefestigten Eindruck und sollten die Partie für sich entscheiden können.
Grevesmühlener FC – Boltenhagen 3:1
Im Kellerduell will der Gastgeber seine Aufholjagd um den Klassenerhalt fortsetzen und die Chancen nach einem Heimsieg stehen so gut wie lange nicht mehr.
Turbine Schwerin – Gostorf 4:1
Die Steuck Schützlinge wissen was die Stunde geschlagen hat. Mit einem Sieg rückt der Klassenerhalt immer näher, sollte es nicht dazu kommen müssen sich die Turbine Kicker auf einen unangenehmen Saisonendspurtendspurt einstellen.
Lützow – Einheit Grevesmühlen 2:2
Es gibt nicht wenige Insider, die den Lützower Jägern gegen den Ligakrösus, doch einiges zutrauen.In der Rückrunde noch ungeschlagen können sich die Einheit Kicker um Trainer Thomas Haese auf einen heißen Tanz freuen,zumal die Gäste nach Meisterschaftsgewinn und Aufstieg wohl doch einige Prozente liegen lassen haben.
BW Parum – Warin 3:1
Für die Wariner ist ebenfalls der Abstiegskampf noch ein großes Thema der auch nach diesem Spiel Bestand haben wird.
SSC II – Dassow 1:3
Wer weiss was der Platz vier nach der Saison noch Wert ist, dazu muss aber auf dem Lankower Kunstrasen ein Sieg her.
Glasin – Sportfreunde Schwerin 0:2
Die Sportfreunde, wissen um die örtlichen Gegebenheiten und sollten an diese Aufgabe hochkonzentriert herangehen, will man nicht den Platz zwei noch gefährden.
Kreisliga SN-NWM
Lulu/Grabow will die Tabellenspitze von den spielfreien Spitzenreiter übernehmen, Sülte weiter in Lauerstellung, Goldenstädt und Sukow mit Heimspielen
Parchim II – Lulu/Grabow II 1:1
Göldenstädt – FC Tramm 7:0
Sukow – Sülte 1:3
Rastow – BW Stolpe 1:1
Warsow II/Zachun – Möllenbeck 1:0
Kreisklasse SN.NWM
Schönberg ist vorzeitig Meister und Aufsteiger Glückwunsch!,Spannend bleibt Platz zwei wo sich selbst der Tabellensiebente sich realistische Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz machen darf
Sievershagen – GlasinII 2:0
Bad Kleinen – Dargetzow 1:1
Groß Salitz – FC Schönberg II 1:4
Kalkhorst – Burgsee SN 0:3
Poel II – Wismar Vikings 2:0
Stieten II – Dynamo SN II 0:3

Auch interessant!

SSC goes international: Volleyball-Camp für deutsch-russischen Austausch

Beim SSC HELIOS Camp für NachwuchsvolleyballerInnen sind im Rahmen der Deutsch-Russischen Jugendwoche 2019 erstmals zehn …

Schreibe einen Kommentar