Startseite / Fussball / Fußball Wochenend Vorschau

Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost

©Dietmar Albrecht/Die Piraten begeben sich in stürmisches Gewässer

Staaken – MSV Pampow 1:1
Man könnte glauben wenn man die Tabellenplätze vergleicht und den guten Lauf der Piraten verfolgt, dass die Auswärtspartie in Berlin im vorbeigehen erledigt wird. Mitnichten, die Spandauer sind eine richtig gut aufgestellte Truppe, die ihrer aktuellen bescheidenen Tabellensituation der Tatsache geschuldet ist, dass man schon zum Saisonauftakt gegen alle Titelanwärter gespielt und nur knapp verloren hat! Schon alleine der Kantersieg(9:0) im letzten Heimspiel gegen Seelow zeigt die Schwere der Aufgabe für die Stamer Schützlinge. Hier einen Punkt zuholen, dann darf man wirklich optimistisch in die Zukunft schauen.
Verbandsliga
TopSpiele in Schwerin und Neubrandenburg, Pastow will Gunst der Stunde nutzen, Fliesenstädter streben sicheren Mittelfeldplatz an, Aufsteigerduell in Penzlin
Malchow – Görmin 2:0
Die Lange Schützlinge sollten sich mit einem Sieg wieder ins gesicherte Mittelfeld schiessen können.

© FC Mecklenburg Cheftrainer Stefan Lau will mit seiner Mannschaft den Anker ziehen

FC Mecklenburg – FC Anker Wismar 1:1
Bisher hat Trainer Adigo mit seiner Mannschaft überrascht. Nach dem Oberligaabstieg und den dazugehörigen Abgängen haben es die Hansestädter wieder geschafft ein schlagfertiges Team auf die Beine zustellen. Nur zwei Gegentore nach sechs Spielen, da haben die Anker Kicker doch einiges richtig gemacht, auch wenn die harten Brocken erst noch kommen. Und die erste Bewährungsprobe wartet schon Freitagabend, wo man in Lankow unter Flutlicht beim ambitionierten FC Mecklenburg bestehen muss. Der Druck liegt zweifelsfrei bei den Lau Schützlingen, die den Abstand zum führenden Tabellentrio nicht anwachsen lassen wollen/dürfen. Für viele ist eine Statistik unerheblich, aber sie lügt auch nicht. Wann hat eine Schweriner Mannschaft gegen den FC Anker Wismar im Männerbereich gewonnen, lang lang ist her, deshalb können beide Mannschaften in der aktuellen Situation am Ende mit dem prognostizierten Unentschieden am Ende gut leben.
Güstrow – Ueckermünde 2:2
Mit Ach und Krach holen die Barlachstädter diesen Punkt.
Bützow – Kühlungsborn 1:1
Die Bützower halten an der roten Laterne fest, aber der erste Punktgewinn wird es werden.
Penzlin – Warnemünde 2:2
Beide Teams können mit dem Saisonstart zufrieden sein und auch mit dieser Punkteteilung bleibt man im Soll..
FC Förderkader – Boizenburg 1:1
Die Fliesenstädter wollen unbedingt einen Punkt und setzen das auch am Ende wenn auch glücklich um.
FC Neubrandenburg – Rostocker FC 2:0
Die nächste Bewährungsprobe für die Hansestädter, aber wie schon in Schwerin kommen die Dowe Schützlinge an ihre Leistungsgrenze.
Grimmen – Pastow 0:2
Unter Umständen könnten die Randrostocker wieder die Tabellenführung übernehmen und das bekommen die Gastgeber auch zu spüren.
Landesliga West
Tabellenführer Schönberg will Wiedergutmachung, Ostuferkicker zu Gast auf der Paulshöhe, FCM Reserve beim Aufsteiger gefordert, Das Abstiegsgespenst ist langsam sichtbar

©Dietmar Albrecht/ Der FC Schönberg will wieder jubeln

Doberan – Plate 3:1
Man darf sicherlich über einen Punktgewinn träumen, aber es wäre schon eine kleine Überraschung, wenn die Störkicker wirklich etwas holen.
PSV Wismar – Hagenower SV 0:2
Die Gäste genießen derzeitig die Höhenluft und haben sich unter der Woche gut auf dieses Spiel vorbereitet. Um weiter längere Zeit oben mitspielen zu wollen, ist ein Sieg in der Hansestadt dann aber auch Pflicht für die Hoffmann Schützlinge und das weiss der aktuelle Tabellendritte auch.
FC Anker Wismar II – BW Polz 0:2
Dieses wichtige Spiel gegen den Abstieg wollen und werden die Löcknitzkicker nach Hause bringen.
Bentwisch – FC Mecklenburg II 2:2
Hier treffen zwei Mannschaften mit identischer Spielphilosophie aufeinander und an einem guten Tag könnten die Schweriner durchaus gefährlich werden für den aktuellen Tabellenzweiten.

© Dietmar Albrecht/ Zwischen beiden Mannschaften war es nie langweilig auf der Paulshöhe

Dynamo Schwerin – Cambs Leezen 3:1
Beide Mannschaften sind tabellarisch gar nicht soweit voneinander entfernt, aber die Ostuferkicker können ihre Aussenseiterchance nur nutzen, wenn die Mannschaft die taktischen Ziele auch im Spiel über 90′ umsetzt und dem Trainertrio auch das nötige Personal zu Verfügung steht. Die Dynamos dagegen werden mit Torjäger Nicklas Klingenberg aber keine Zweifel aufkommen lassen, wer Chef auf der Paulshöhe ist.
Carlow – Parchim 2:1
Hier wird es am Samstag ordentlich zur Sache gehen. Beide Teams auf einen Abstiegsplatz und der Aufsteiger sollte als Gastgeber sein Heimrecht nutzen können.
Lübz – Graal Müritz 2:2
Eintags oder Mehrfruchtfliege, man darf gespannt sein ob die Bierstädter ihren Höhenflug bestätigen können.
Hafen Rostock – FC Schönberg 0:4
Die Maurinestädter fahren mit Wut im Bauch an die Ostsee. Verlorenes Heimspiel, Tabellenführung weg und keiner weiss so recht warum, da kann man für den noch sieglosen Tabellenletzten nur hoffen, dass es nicht ganz so bitter wird.
Landesklasse IV
Knaller in der Gartenwegarena, Crivitz und Stieten schielen Richtung Tabellenführung, Meister Zarrentin im Abstiegsduell gefordert, Brüsewitz und der SSC mit Heimrecht

© Dietmar Albrecht/Archiv/ /Trainer Maik Aumann von der U23 der Piraten will mit seiner Mannschaft den Tabellenführer alles abverlangen

Neustadt Glewe – Stralendorf 2:2
Brisantes Spiel im Stadion der Lederwerker, beide kennen sich bestens und es bleibt abzuwarten ob die Gäste ihren ersten Auswärtsieg einfahren können.
Zarrentin – Warsow 3:0
Der Meister vom Schaalsee wackelt doch bedenklich, allerdings kommen mit den Kickern von der Schinder Arena wohl der richtige Aufbaugegner, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen.
Testorf Upahl – Gadebusch 2:1
In diesem Spiel könnten die Begunk Schützlinge die Kurve kriegen und einen neuen Anlauf Richtung sicheres Mittelfeld zu starten.
Schweriner SC – Rehna 2:0
Auswärts konnten die Klosterstädter mit zwei Siegen durchaus überraschen, aber für einen Sieg spricht doch einiges dagegen. Gerade zu Hause sollten die Lankower in der Lage sein dem Abstiegskampf schon frühzeitig aus dem Wege zu gehen.
Eintracht Ludwigslust – Crivitz 0:2
Die Fohlenelf aus Crivitz wird auch beim Aufsteiger die nötigen taktischen Mittel finden um erfolgreich zu sein, zumal erstmals die Tabellenführung winkt.
Brüsewitz – Wittenburg 2:0
Die Falk Schützlinge bleiben auch nach diesem Spieltag zu Hause ungeschlagen und werden weiter ihren Weg gehen.
Groß Stieten – Empor Grabow 4:2
Es wird laut sein auf der Bundesstrasse nach Wimar, aber die Punkte bleiben in Groß Stieten.
Pampow II – Lulu/Grabow II 3:1
Der absolute Höhepunkt an diesem Spieltag. Der auswärts noch ungeschlagene Tabellenführer besucht die noch zu Hause ungeschlagenen Jungpiraten. Die Gartenwegarena wird gut besucht sein und man darf sich auf eine spielerisch und taktisches sehenwertes Spiel freuen. Auch wenn die Aumann Schützlinge noch nicht die nötige Konstanz auf dem Weg bringen, dieses Spitzenspiel werden sie für sich entscheiden.
Kreisoberliga SN-NWM
Führungs und Favoritentrio mit Pflichtaufgaben, Ab Platz fünf tobt schon der Abstiegskampf

©Dietmar Albrecht/ Die Rancher wollen als Tabellenführer auch die Mallentiner in die Zange nehmen

Einheit Grevesmühlen – Zetor Benz 3:0
Hier werden die Gäste den Frust der Einheit Kicker vom letzten Wochenende deutlich zu spüren bekommen.
Neumühle – Mallentin 3:1
Die Rancher bleiben cool und beständig und werden diese Partie seriös erfolgreich runterspielen.
Mecklenburger SV – Roggendorf 1:3
Noch beflügelt vom letzten Wochenende werden die Schloßparkhelden bei den Mühlenkicker überzeugen können.
SH Wismar – Lüdersdorf 1:2
Beim Tabellenletzten sollten die Gäste drei wichtige Punkte gegen den Abstieg holen.
Sportfreunde Schwerin – Poel 1:4
Die Insulaner werden ihrer Favoritenrolle als Landesligaabsteiger voll gerecht. Die Sportfreunde zahlen weiter Lehrgeld.
Selmsdorf – Neuburg 3:0
Die Heimstärke der Gastgeber wird sich voll entfalten.
PSV Wismar II – Klütz 2:0
Die Hansestädter bleiben mit dem Sieg am führenden Tabellentrio dran.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Tabellenführer Marnitz zu Gast am Störkanal, Verfolger Rodenwalde beim Tabellenvorletzten gefordert, Spitzenspiel in Sternberg
Eldena – Neu Kaliß 1:2
Sternberg – Siggelkow 2:2
Lübtheen – Rodenwalde 1:3
Hagenow II – Dabel 2:0
Plate II – Marnitz Suckow 1:4
Plau – Boizenburg II 2:1
Melkof – Spornitz 1:3
Kreisliga SN-NWM
Spitzenspiel in Schönberg, Knallerpartie in Lützow, Turbine und Burgsee hoffen auf Punktgewinne, Dassow in Lankow gefordert
Schlagsdorf – Bad Kleinen 1:2
Auch wenn es eng wird sollten die Ratschat Schützlinge am Ende die drei Punkte einfahren können.
FC Schönberg II – Parum 3:1
Die Gastgeber werden im Verfolgerduell ihre Ambitionen unter Beweis stellen.
Glasin – Burgsee SN 3:1
Die Hoffnung auf Punkte für die Schweriner ist derzeitig unvorstellbar.
Groß Salitz – Warin II 3:1
Hier sollte der Gastgeber seinen Heimvorteil zu nutzen wissen.
SSC II – Dassow 2:2
Beide Teams mit großen Starschwierigkeiten, da wäre die logische Konsequenz das man sich am Ende gütlich einigt.
Dalberg – Turbine Schwerin 1:2
Intensives Spiel, wobei die Steuck Schützlinge am Ende die Oberhand behalten werden.
Lützow – Grevesmühlener FC 2:2
Das ist der Kracher an diesem Spieltag und der Ausgang doch sehr schwer vorhersehbar. Die Gäste sicherlich mit der besseren Spielanlage, aber in Lützow drei Punkte zu holen, wäre schon eine bestandene Reifeprüfung.
Kreisklasse SN-NWM Staffel A
Bobitz – Gostorf 2:2
Kalkhorst – Boltenhagen 1:3
Poel II – Sievershagen 2:0
Dargetzow – S/H Wismar II 3:0
Staffel B
Glasin II – SSC III 2:3
Holthusen – Lützow II 1:1
Gadebusch II – Stieten II 1:3
Dynamo SN – Neukoster II 2:1

Auch interessant!

FSV B-Mädchen setzen Siegesserie fort

Eine durchschnittliche Leistung der B/C-Mädchen reichte zum fünften Sieg im sechsten Spiel der Verbandsliga M-V. …

Schreibe einen Kommentar