Startseite / Fussball / Infoabend sorgte für Klarheit

Infoabend sorgte für Klarheit

FC Seenland Warin e.V. informierte über die zukünftige Ausrichtung der Nachwuchsarbeit

Am vergangenen Dienstag hatte der FC Seenland Warin alle Eltern und Fußballinteressierten zu einer Infoveranstaltung geladen. Ziel der Informationsveranstaltung war es über die zukünftige Ausrichtung der Nachwuchsarbeit des Vereins zu informieren. Durch die Ausgliederung der Sparte Fußball der TSG Warin und der damit verbundenen Neugründung des FC Seenland, sind vor allem im Nachwuchsbereich Unsicherheiten und Fragen, auch bei den Eltern, aufgekommen, welche auf dem Infoabend geklärt werden sollten. Vorstandsvorsitzender Frank Ridder freute sich, auch interessierte Eltern aus Neukloster begrüßen zu können. Gleich zu Beginn teilte er mit, dass die bestehende Kooperation der TSG Warin und des VfL Blau-Weiß Neukloster im Nachwuchsbereich von Seiten des VfL nicht mit dem neuen Verein fortgesetzt wird. Dies bedauert Ridder sehr, da sich der FC Seenland sehr um eine Weiterführung des Kooperationsvertrages bemüht hatte. Gleichzeitig teilte er mit, dass mit der Ausgliederung der Sparte Fußball, der TSG Warin, alle Fußballer, auch der Nachwuchs, automatisch in den FC Seenland übernommen werden. Einige Eltern hatten sich gefragt, ob eine Kündigung zum 30.06.2017 ihrerseits notwendig sei, um eine Spielberechtigung für die Kinder evtl. auch in einem anderen Verein zu gewährleisten. Dies ist laut Ridder nicht notwendig. Gleichwohl stehe es jedem Kind frei, in welchem Verein es zukünftig Fußballspielen will. Er würde es aber sehr begrüßen, wenn der bisherige Wariner Nachwuchs der TSG Warin auch dem FC Seenland die Treue halten würde.

© Mario Beifuß | Klaus-Dieter Nicolai (mitte), 1. stellvertretender Vereinsvorsitzender und Leiter der Jugendabteilung, informiert über die künftige Ausrichtung der Nachwuchsarbeit des FC Sennland Warin e.V. Daneben Vorsitzender Frank Ridder (r.) und Beisitzer Jochen Jantzen (l).

Klaus-Dieter Nicolai, 1. stellvertretender Vereinsvorsitzender des FC und gleichzeitig Verantwortlicher für die Nachwuchsabteilung, informierte in diesem Zusammenhang, dass man von Wariner Seite auch Kontakte zu anderen Vereinen der Region aufgenommen habe und man z.B. mit der SG Ventschow in Gesprächen über eine mögliche Zusammenarbeit stehe. Hier ist Nicolai zuversichtlich, dass es zu positiven Ergebnissen kommen wird. Weiterhin werde man versuchen, eine G-Jungend-Mannschaft zu installieren, indem ein enger Austausch mit der Schule und den Kitas in Warin gelebt werden soll. Nicolai stellte auch nochmals klar, dass der Verein, wenn er keine spielberechtigte Mannschaft in einer Altersklasse stellen kann, den Kindern in jedem Fall eine Gastspielgenehmigung erteilt wird, damit diese im aktiven Spielbetrieb bei einem Verein ihrer Wahl teilnehmen können. Man wolle keinem Kind die Möglichkeit verwehren seine Leidenschaft für den Fußball auszuleben, so Nicolai weiter.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Informationsaustausch mit den Eltern über aktuelle Geschehnisse in den verschiedenen Altersklassen, hierzu werden zukünftig regelmäßige Veranstaltungen und Elternabende durchgeführt, bei welchen nicht nur informiert werden soll, sondern vor allem der enge Austausch im Vordergrund steht.

Am Rande verwies Nicolai auf die getroffene Kooperation mit der F.C. Hansa Fussballschule. So wird ab dem 14.06.2017 durch die Fußballschule ein professionelles Torwarttraining am Standort Warin für die Kinder der Region angeboten, Informationen und Anmeldungen können über die Internetseite der Fußballschule vorgenommen werden.

Nachdem von Vereinsseite die Vorstellungen präsentiert wurden, konnten die Eltern die Möglichkeit nutzen, ihre Fragen zu stellen. Hiervon wurde auch reger Anspruch genommen. Somit konnten an diesem Abend die Sorgen und Unsicherheiten der Eltern genommen und Fragen beantwortet werden.

Auch interessant!

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Oberliga Nordost FCM und der FC Anker mit schwierigen Auswärtsaufgaben, Malchow, Torgelow und Hansa wollen …

Schreibe einen Kommentar