Startseite / Fussball / Frauen / SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Regionalliga
A-Junioren
FC Mecklenburg – Tasmania Berlin 3:1
5 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer und dann nur noch drei Spiele, es ist wahr die Wahrscheinlichkeit das die Schweriner den Abstieg noch verhindern können ist gering. Gegen den drittletzten der Liga sollten die Sieg Schützlinge allerdings nochmal den Strohhalm ergreifen, um seine theoretischen Chancen zu bewahren.
B-Junioren
FC Mecklenburg – RB Leipzig II 2:1
Hammerprogramm für die Rodewald Schützlinge in den letzten drei Spielen. Jetzt RB Leipzig, dann in Jena und dann zu Hause den Aufstiegsaspiranten Chemnitz. Das wäre die schlechte Nachricht könnte man meinen, die Gute ist, dafür spielt man doch Fußball, dass sind Spiele an die man sich noch nach seiner sportlichen Karriere erinnern wird. Also Brust raus, Gas geben und die ersten drei Punkte für den Klassenerhalt bleiben in Görries.
Oberliga Männer

© Dietmar Albrecht / Schweriner Torjubel soll es auch gegen den Abstiegsaspiranten Strausberg geben

Es scheint so das in der Oberliga die Entscheidungen um den Aufstieg und Abstieg erst am letzten Spieltag fallen, es sei denn der FC Anker kann den Tabellenzweiten Rathenow an diesem Spieltag einen Punkt abtrotzen. Show Down auch am letzten Spieltag wenn Strausberg in Brieselang spielt oder können die Randberliner schon in Schwerin vorlegen, denn die Landeshauptstädter stecken voll in den Personalplanungen für die kommende Saison und es scheint nach dem letzten Ergebnis so, dass der Fußball ein bisschen auf der Strecke bleibt. Schauen wir mal.
Zehlendorf – TB Berlin 2:1
Schöneiche – Lichtenberg 1:3
FC Anker – Rathenow 1:1
FC Mecklenburg – Strausberg 3:0
Brieselang – Seelow 1:2
FC Frankfurt – FC Hansa II 0:2
Altlüdersdorf – Malchow 1:1
Charlottenburg – Altglienicke 1:3
Verbandsliga
Neuer Spitzenreiter Torgelow gefordert, Greifswald hofft, Piraten wollen Pokalgegner ein zweites Mal bremsen

© Dietmar Albrecht / Freitagabendspiel gegen Boizenburg wollen die Piraten auf touren kommen

MSV Pampow – Boizenburg 2:2
Nach dem Pokalhalbfinale treffen beide Mannschaften diesmal in der Gartenwegarena am Freitagabend aufeinander.Für Pampow ist es die Generalprobe für das Pokalendspiel am Herrentag und für die Fliesenstädter die Chance Punkte für den noch nicht ganz sicheren Klassenerhalt zu sammeln. Am Ende werden die Piraten verständlicherweise wohl nicht das letzte Risiko eingehen, so dass die Fliesenstädter mit ihrer Kampfkraft einen Punkt ergattern können.
Ueckermünde – Torgelow 1:2
Der neue Spitzenreiter aus Torgelow hat nur 10 Tore Vorsprung auf die punktgleichen Greifswalder, die das Spitzentreffen am letzten Wochenende verloren haben. Allerdings wird dieses Uecker Randow Derby kein Zuckerschlecken für die Spartakuskämpfer, denn die Seering Schützlinge spielen eine herrausragende Rückrunde, so dass auch die spielfreien Boddenstädter durchaus hoffen dürfen, dass der Spitzenreiter stolpert.
Friedland – FC Förderkader 2:1
Grimmen – Pastow 2:1
Görmin – FC Neubrandenburg 2:1
Hagenow – Bützow 1:4
Güstrow – Stralsund 2:0

Landesliga West
Spitzenspiel am Sonntag , Störkicker wollen nachlegen, Dynamos müssen zur Betonwiese

© Dietmar Albrecht / Plate besteht ein heißer Tanz bevor

Plate – Warin 1:1
Noch schaut man nicht auf die anderen beiden Ligen, aber für Warin wäre ein Sieg wohl schon die halbe Miete was den Klassenerhalt betrifft. Die Störkicker dagegen wollen im Heimspiel als Tabellenneunter ebenfalls ihre Ausgangslage verbessern. Umkämpftes Spiel zwischen den Stör und Glammseekickern, aber der eine Punkt sollte am Ende auch beiden weiterhelfen können.
Goldberg – Eldena 2:2
Die Gäste nach dem Trainerwechsel in Aufbruchstimmung, sollten auch in Goldberg punkten können.
Lulu/Grabow – Neumühle 3:0
In Grabow hängen die Trauben eh schon hoch und nachdem die Rancher die Rote Laterne übernommen haben, wird das wohl auch nach diesen Spieltag noch so sein.
Zarrentin – Dynamo Schwerin 0:3
Es ist kein Geheimnis das die berüchtigte Betonwiese am Schaalsee das Grauen der Liga ist.Für die Dynamos zählen nur die Punkte und die sollten sie holen. Vielleicht hilft ja die Tatsache, dass mit Christian (Klinge) Klingenberg (FC Schönberg II) ein altbekannter auf der Paulshöhe in der neuen Saison wieder auf Torejagd geht.
Gadebusch – Dassow 2:0
Die Wundertüte aus Dassow sollten die Dankert Schützlinge nicht unterschätzen.
Polz – Lübz 2:2
Der Klassiker schlechthin.
Schönberg II – Cambs Leezen 1:2
Die Maurinestädter marschieren unbeirrt weiter und nur der amtierende Meister kann diesen Lauf stoppen.

© Dietmar Albrecht / Christian Möller und sein Team sind beim Ligakrösus gefordet

Landesklasse V
In dieser Liga sind wohl die Entscheidungen gefallen, Parchim ist die Meisterschaftsschale wohl noch kaum zu nehmen und einzig die Lederwerker brauchen noch den ein oder anderen Punkt um den Klassenerhalt zu sichern.Die qualifizierten Stralendorfer, Crivitz und Pampow II streiten sich bis zum Ende der Saison um den dritten Podiumsplatz.
Motor Boizenburg – Wittenburg 2:1
Neu Kaliß – Plau 2:1
Lübtheen – Siggelkow 2:0
Aufbau Boizenburg II – Crivitz 1:4
Parchim – Stralendorf 2:0
Pampow II – Dabel 3:0
Strohkirchen – Neustadt Glewe 1:2
Tabellensituation und Vorschau auf den 23.Spieltag aus Crivitzer Sicht
SG Aufbau Boizenburg II (10./22P.) – SG Einheit Crivitz (4./43P.), Sonntag, 21.05., Anstoß 14.00 Uhr
Schaaletal-Arena Zahrensdorf, SR Hintze (Schwerin), Hinspiel 1:8
An der Spitze sollten die Würfel zugunsten von Parchim gefallen sein. Dahinter steht nun auch theoretisch der Klassenerhalt für Crivitz fest, während Pampow und Wittenburg kurz davor stehen. Eigentlich besteht der Spannungsgehalt in der Staffel nur noch darin, ob Lübtheen den 5-Punkte-Rückstand auf Platz 7 noch tilgen kann. Unser nächster Gegner hat zuletzt arge Rückschläge einstecken müssen (0:10-Niederlage in Stralendorf). Auch beim Hinspiel in Crivitz standen nur 9 Boizenburger auf dem Rasen. Aber es ist nun wieder ein neues Spiel und der Gastgeber muss ernst genommen und konzentriert bespielt werden. Die Mannschaft reist diesmal per Bus an. Abfahrt ist um 11.30 Uhr ab Sportplatz. Mitreisende Fans sind gern willkommen.
Weiter spielen:
M.Boizenburg (2./53) – Wittenburg (6./39) Hinspiel 1:0 Tipp 1
Motor hat in den letzten Wochen entscheidend an Boden gegenüber Parchim verloren. Daher ist es zweifelhaft, ob man sich gegen den selbstbewussten Aufsteiger durchsetzen kann.
Lübtheen (8./28) – Siggelkow (12./16) HinSpiel 0:2 Tipp 1
Lübtheen hat die vier Spiele gegen das Schlussquartett vor der Brust. Nur bei voller Punktausbeute besteht noch die leise Hoffnung auf den Klassenerhalt, wenn gleichzeitig Neustadt-Glewe noch Punkte lässt
Parchim (1./61) – Stralendorf (3./46) Hinspiel 2:1 Tipp 1
Es wird nicht leicht, doch wird der Tabellenführer seine weiße Heimweste behalten.
Pampow II (5./40) – Dabel (11./17) Hinspiel 4:1 Tipp 1
Klare Sache für die heimstarken Pampower.
Strohkirchen (9./25) – Neustadt-Glewe (7./33) Hinspiel 0:0 Tipp 0
Nach den mäßigen Resultaten der letzten Wochen ist es alles andre als sicher, ob die Gäste in Strohkirchen gewinnen werden. Bis zum Klassenerhalt bleibt noch einiges zu tun.
Neu Kaliß (14./9) – Plau (13./10) Hinspiel 1:1 Tipp 0
Hier geht es nur noch darum, wer am Ende die Rote Laterne bekommt bzw. behält. Ausgang daher völlig offen.
Landesklasse VI

© Dietmar Albrecht / Brüel will seine letzte Chance nutzen

Lübstorf – Brüel 1:2
Wenn die Gäste wirklich noch in den Kampf um den Klassenerhalt eingreifen wollen müssen die Brüeler dreifach punkten.
Benz – PSV Wismar 0:4
Schwer vorstellbar das der Tabellenführer beim Letzten Federn läßt.
Sternberg – Mallentin 2:0
Die Gastgeber müssen noch auf die Tube drücken um den Klassenerhalt zu sichern.
Poel – Neukloster 2:0
Die Insulaner sollten ihre Heimstärke zu nutzen wissen.
Schweriner SC – Mecklenburger SV 3:1
Mit diesen Sieg können die Lankower den Sack zuziehen.
FC Mecklenburg II – Güstrower SC II 3:3
Spitzenspiel in Lankow. Die Volkwein Schützlinge wollen Platz drei absichern und Güstrow nicht den Anschluß an die Tabellenspitze verlieren. Ereignisreiches Spiel mit viel Höhepunkten aber ohne Sieger am Ende.
Mulsow – Carlow 2:2
Verfolgerduell auf den dritten Podiumsplatz. Die Gäste würden sicherlich mit den einen Punkt besser leben können.
Kreisoberliga SN-NWM
Spitzentrio vor Herkulesaufgaben,Spannender Kampf um den Klassenerhalt
Neuburg – Testorf Upahl 2:2
Keine leichte Aufgabe für die Begunk Schützlinge bei den heimstarken Gastgeber der auch noch um den Klassenerhalt zittern muß.
PSV Wismar II – Klütz 2:1
Die Gastgeber haben noch gute Chancen auf den Klassenerhalt den die Gäste schon sicher haben.
Schlagsdorf – Groß Stieten 1:2
Der Tabellenführer muss alles aus sich herausholen um in Schlagsdorf bestehen zu können.
Grevesmühlen – Warin II 3:0
Klare Sache für die Kreisstädter.
Dalberg – Rehna 1:2
Die nächste Partie mit Knalleffekt. Die Gäste strauchelten zuletzt und auch in Dalberg könnte es eng werden. Um den die Aufstiegschance zu bewahren müssen die Gäste ganz einfach dreifach punkten.
Neumühle II – Selmsdorf 1:1
Im Interesse der sportlichen Fairness hofft SN-Sport das die Rancher bis zum Saisonende Personaltechnisch noch einmal alles mobilisieren werden.
Kreisoberliga Westmecklenburg
Eintracht Ludwigslust – Cambs Leezen II 2:2
Für beide Mannschaften hat dieses Spiel eine große Bedeutung.Die Gäste brauchen nur noch zwei Siege und der Aufstieg wäre perfekt. Die Gastgeber dagegen brauchen noch jeden Punkt um den anvisierten Klassenerhalt zu packen.
Lulu/ Grabow II – Bresegard 0:1
Der Aufsteiger überrascht auch die Grabower.
Vellahn – Zachun 1:3
Das Kellerduell sollten die Zachuner für sich entscheiden können.
Goldenstädt – Diestelow 2:0
Die Gastgeber müssen gewinnen will man nicht auf den vorletzten Platz abrutschen.
Warsow – Hagenow II 3:2
Das Spitzenspiel an diesem Spieltag und mit einem Sieg können die Warsower den vorzeitigen Aufstieg feiern.
Plate II – Lübz II 3:0
Nur ein Sieg zählt um die theoretischen Chancen auf den Aufstieg am Leben zu erhalten.
Kreisliga SN-NWM
FSV Leezen – BW Parum 2:1
Die Gastgeber schnuppern weiter am Klassenerhalt und bei einem Sieg gegen den Tabellennachbarn könnte der Wunsch bald Wirklichkeit werden.
Boltenhagen – Salitz 2:0
Klare Sache für die Ostseestädter.
Brüsewitz – Gadebusch II 4:2
Brisantes Duell wenn man die Vorgeschichte kennt. Als feststehender Aufsteiger werden sich die Rose Schützlinge noch einmal von der besten Seite zeigen wollen.
Gostorf – Holthusen 2:0
Bauchgefühl
Groß Stieten II – Turbine Schwerin  1:3
Hier sollten die Turbinekicker nach ihrem unglaublichen Sieg von letzter Woche anknüpfen können und den Auswärtsdreier einfahren können.
Testorf Upahl II – Schweriner SC II 0:5
Pflichtsieg für die Heckel Schützlinge.
Dargetzow – Bobitz 1:2
Knapper Sieg auf schwierigen Geläuf.
Kreisliga Westmecklenburg
Spornitz Dütschow – Crivitz II 2:1
Möllenbeck – Eldena II 2:0
FC Tramm -Parchim II 0:5
Stolpe – Emor Grabow 0:3
Marnitz Suckow – Sülte 3:0
Kreisklasse SN-NWM
Kalkhorst – Sievershagen 0:1
Knapper Auswärtssieg!
Wismar Vikings – Dalberg II 2:0
Der Gastgeber sollte sich seiner Favoritenrolle bewußt sein.
Roggendorf – Pampow III 1:2
Erholen sich die Lohmann Schützlinge von der letzten Niederlage?
Dynamo SN – Glasin II 5:0
Da brauch man nicht lange überlegen.
Glasin – Lüdersdorf 2:1
Letzte Chance um wirklich nochmal im Aufstiegsrennen eingreifen zu können.
Burgsee SN – Lübstorf II 2:4
Die Mannschaft der Stunde zu Gast auf dem Dreesch und am kommenden Mittwoch ist man der Gastgeber im Nachholspiel beider Kontrahenten. Sechs Punkte sind zu vergeben und SN-Sport glaubt das der Lauf der Lübstorfer anhalten wird.
Mallentin II – Poel II 2:2
Bauchgefühl
Lützow – Dynamo Wismar 2:2
Na da haben die Dynamos aber am letzten Wochenende einen rausgeholt. Sieg gegen Roggendorf unglaublich, da muss Buschi wohl öfters unter der Woche nach Schwerin kommen um sich diverse Tipps abzuholen.So sollte auch in diesem Spiel was gehen.
Verbandsliga Frauen
Hafen Rostock – FSV Schwerin 3:1
Kreisliga Frauen
Lulu/Grabow – Wittenburg 2:2
Gallin – Gostorf 1:3
Warsow – Lübz 2:0
Poel – Röbel 3:0

Ein schönes Fußball Wochenende
wünscht das Team von SN-Sport

Auch interessant!

Mädels des FSV Schwerin in der Ferne erfolgreich

2. Spieltag der B-Juniorinnen-Verbandsliga Ein Sieg und ein Unentschieden erspielten sich die FSV-Mädchen beim 1. …

Schreibe einen Kommentar