Startseite / Pferdesport / Neues vom Reitsport

Neues vom Reitsport

Alina Roß auf dem Weg zur DM Voltigieren in Alsfeld

Userin/Schönberg (LV MV) Für die 19jährige Userinerin Alina Roß und das Landesmeister Pas de deux der TSG Schönberg finden am kommenden Wochenende vom 8. bis 11. August die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren (Senioren) in Alsfeld statt. Die Senioren ermitteln ihre Meister bei den Damen und Herren, im Pas de deux und Gruppenvoltigieren. Die Auswahl der Teilnehmer und Pferde erfolgt durch die Landesverbände aufgrund der ihnen zugeteilten Grund- und Zusatzquote. Startberechtigt sind nur Voltigierer der Klasse S gemäß aktueller LPO. Die Mitglieder des A-Kaders Gruppen sowie der A- und B-Kader Einzelvoltigieren bedürfen keiner weiteren Qualifikation, sondern gelten für die DM als „gesetzt“ zusätzlich zu der den Landesverbänden zugeteilten Grund- und Zusatzquote. Der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren drückt Alina Roß mit Marion Schulze an der Longe von San Zero sowie dem Pas de deux Josephine Korschen und Johanna Schulz der TSG Schönberg mit Ulrike Groth an der Longe von Cajus kräftig die Daumen.

©FEI / Leanjo de Koster/Alina Roß bei der Partner Pferd in Leipzig 2019_(c) … und das Pas de Deux der TSG Schönberg mit Josephine Korschen und Johanna Schulz

40 Jahre OstseeReitTurnier Wittenbeck

Wittenbeck (LV MV). Der Reitverein „Waterkant“ Kühlungsborn lud zum 40. OstseeReitTurnier mit Dressur- und Springprüfungen der schweren Klasse, dem Landeschampionat der Mecklenburger 4- bis 6-jährigen Springponys und der 3- und 4-jährigen Mecklenburger Reitponys sowie den Kreismeisterschaften des Landkreises Rostock. Die Reiter dankten es mit insgesamt über 900 Startmeldungen, tollen Ritten, erstklassigen Pferden und talentierten Nachwuchsreitern.

Über die Jahre hat sich das Landeschampionat der 3- und 4-jährigen Reitponys unter der Initiative von Patricia von Mirbach zu einem wahren Highlight für Reitpony-Züchter und -ausbilder entwickelt.

Neue Landeschampioness der 3-jährigen Reitponys wurde unter dem Sattel von Meike Michalowski Königshof Quater Magic, von Quaterback’s Junior x Mentano aus der Zucht und dem Besitz von Stephanie Krötki. Vizelandeschampion ist der 3-jährige Nobilis K von Nemax x Kentucky aus der Zucht und dem Besitz von Kathrin Bartrow, der von Jana Lubs vorgestellt wurde. Aus der bewährten Zucht von Martin Thielk stammt die Landeschampioness der 4-jährigen Reitponys, die Staatsprämienstute Die Hoffnung von Download AT x Dornik Boy unter dem Sattel von Lydia Czeskleba. Vizelandeschampioness aus der Zucht und dem Besitz von Michael Kopilow ging nach der Vorstellung von Marie Kirchner an Delaya von Tackmann’s Donut x FS Golden Highlight.

© Karl Lohrmann/Ehrung-des-4-6jährigen-Landeschampion-der-Springponys-Grimana-mit-Hannah-Gebauer

Landeschampioness der 4- bis 6-jährigen Mecklenburger Springponys wurde die 6-jährige Stute Grimana von Hesselteichs Grimaldi x Menai Consultant aus der Zucht und dem Besitz der ZG Schulz/Fiehring unter dem Sattel von Hannah Gebauer mit einer Wertnote von 8,5. Mit knappem Notenunterschied (8,4) ist Vizelandeschampion der 4-jährig gekörte Hengst Bosco von Boritas II x Wengelo’s Nelson aus der Zucht von Christian Goldhahn und vorgestellt unter dem Sattel seiner Besitzerin Manuela Granzow.

Sportlich bot das 40. OstseeReitTurnier viel. So wurden erstmals die Kreismeisterschaften des Pferdesportbundes Rostock in Wittenbeck ausgetragen. Eine sehr beeindruckende Leistung zeigte die 11-jährige Lotte Zopff (RC Passin) mit dem Pony Pebbels vM. Sechsmal ging sie gemeinsam mit Pebbels vM an den Start und platzierte sich fünfmal an 1.-3. Stelle (Dressurreiter E 1., E-Spr.2., Pony A-Dress. und Pony A-Springen 3. und Dressurreiter A 2.). Der Kreismeistertitel der Ponyreiter war damit Lotte Zopff und Pebbels vM sicher.

© familie Zopff/Ehrung-der-Kreismeister-mit-der-Kreismeisterin-Children-Ponyreiter-der-Dressur-Lotte-Zopff-mit-Pebbels-

Platz zwei erritt sich Nele Schmidt (PSV Mühle Altkalen) mit Dakota vor Jule-Marie Kuhlke (Parkentiner RV) auf Lilli. Bei den Junioren gewann in der Dressur Freya Schaepe (PSV Mühle Altkalen) mit Balotelli vor Svea Buhrand (RV Hof Bohm) mit Caspado und vor Alexandra Matthes (PSC Bentwisch) mit Fair Lady. In der gemeinsamen Dressurwertung der Jungen Reiter, Reiter und der Senioren (Ü40) gewann die Güstrowerin Jessica Harz mit Don´t Forget Lena vor ihrer Vereinskollegin Kim Hoppe mit Royal Mercure und Landesmeisterin der Vielseitigkeit Janette Kalis (RFV Vietgest) mit Basket. Spannend fielen die Entscheidungen im Springen aus. Dort dominierten die Reiter des Pferdesportclub Tenze. So wurde Soraya Getzin mit Starpower Chagal Kreismeisterin der Junioren, Nele Eisenberg mit Celestina Kreismeisterin der Jungen Reiter und Fabienne-Joel Bunk mit Charmina Dritte bei den Jungen Reitern. Vizekreismeisterin der Junioren ist Yigit-Yasmin Hartz (RV Güstrow) mit Quadriga vor Freya Schaepe (PSV Mühle Altkalen) mit den Hengst Nacho´s Golden Star. Vizekreismeister bei den Jungen Reitern wurde Anna-Chantal Burmeister (Schwaaner RFV) mit Honeur. Im Springen der Reiter und Senioren (Ü40) gewann vom RV Parkentin Ringo Wollin mit Santania vor Hartmut Roß (RC Passin) mit Cantanimo und Janette Kalis, die im Springen Wellenstein platzierte.

Die Dressur der schweren Klasse gewann Landesmeister Ronald Lüders (RV Güstrow) mit dem 7-jährigen Royal Rubiniro (Wertnote 8,3) vor den Sancisco-Nachkommen San Amour (7,5), geritten von Susanne Voß (Laager RV) und Selina von Marie Kirchner (RFV Eldena) (7,3) vorgestellt. Vierter wurde Zara-Adina von Zitzewitz (7,1) mit Donna Dini vom RFV Lensahn. Im Springen der schweren Klasse dominierte Thomas Kleis die Konkurrenz. Der für die Pferdesportarena Wendorf reitende Kleis (0*/ 39,30 Sek.) siegte im Stechen mit Christian über Michael Nagel (RFV Gadebusch) (0*/41,59 Sek.) mit Quester mit fehlerfreien und schnellstem Ritt im Stechen um den Sieg. Kleis platzierte Donna Lottchen und Chacomo auf Platz drei und vier.

Besonderen Dank für ihr jahrelange Engagement und dem 40-jährigen Bestehen des OstseeReitTurnieres überbrachte Geschäftsführerin Claudia Krempien für die vielen fleißigen Helfer und Vereinsmitglieder des RV Waterkant, vertreten durch Doris Bredemeier, Patricia von Mirbach, Anja, Hans-Jürgen und Reinhard Böldt.

Alle Kreismeister des Landkreises Rostock im Überblick:

Children/ Ponyreiter der Dressur

Gold: Lotte Zopff mit Pebbels vM, RC Passin

Silber: Nele Schmidt mit Dakota, PSV Mühle Altkalen

Bronze: Jule-Marie Kuhlke mit Lilli, RV Parkentin

Junioren Dressur

Gold: Freya Schaepe mit Balotelli, PSV Mühle-Altkalen

Silber: Svea Buhrand mit Caspado, RV Hof Bohm

Bronze: Alexandra Matthes mit Fair Lady, PSV Bentwisch

Junge Reiter/ Reiter/ Senioren Dressur

Gold: Jessica Harz mit Don´t Forget Lena, RV Güstrow

Silber: Kim Hoppe mit Royal Mercure, RV Güstrow

Bronze: Janette Kalis mit Basket RFV Vietgest

Junioren Springen

Gold: Soraya Getzin mit Starpower Chagal, PSC Tenze

Silber: Yigit-Yasmin Hartz mit Quadriga, RV Güstrow

Bronze: Freya Schaepe mit Nacho´s Golden Star, PSC Tenze

Junge Reiter Springen

Gold: Nele Eisenberg mit Celestina, PSC Tenze

Silber: Anna-Chantal Burmeister mit Honeur, Schwaaner RFV

Bronze: Fabienne-Joel Bunk mit Charmina, PSC Tenze

Reiter/ Senioren Springen

Gold: Ringo Wollin mit Santania, RV Parkentin

Silber: Hartmut Roß mit Contanimo, PC Passin

Bronze: Janette Kalis mit Wellenstein, RFV Vietgest

[Bild: Ehrung des 4-6jährigen Landeschampion der Springponys Grimana mit Hannah Gebauer(c) Karl Lohrmann, Ehrung der Kreismeister mit der Kreismeisterin Children/ Ponyreiter der Dressur Lotte Zopff mit Pebbels vM(c) Familie Zopff]

Ausbilder Infotag – Kleine Änderungen mit großer Wirkung

Mühlengeez (LV MV). Während die Änderungen der Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung 2014 hohe Wellen mit großen Änderungen und viel Diskussionsbedarf hervorrief, geht die Novellierung der APO 2020 vergleichsweise eher unauffällig über die Bühne. Dennoch sollten unsere Lehrgangsleiter und Ausbilder wissen, dass ab dem 01.01.2020 die Stationsprüfungen bei den Reitabzeichen keiner Benotung mehr bedürfen, oder dass ein zweites Abzeichen Bodenarbeit eingeführt wird. Ebenfalls werden ab dem 01.01.2020 neue Pferdeführerscheine eingeführt. Aber wie werden diese gelehrt, vermittelt, was ändert sich hinsichtlich den bisherigen Inhalten, wie werden sie erworben und wie prüfen die Richter zukünftig diese Pferdeführerscheine? Auf diese Fragen zielt das Ausbilder- und Richterseminar am Freitag, 13.09.2019 ab 15:30 Uhr im Fachforum anlässlich der MeLa in Mühlengeez ab.

Zum Hintergrund: Mit der APO 2020 werden zwei neue Ausbildungsangebote angeboten: den Pferdeführerschein Umgang und den Pferdeführerschein Reiten. Beim Pferdeführerschein Umgang stehen der erste Kontakt zum Pferd, die Pferdepflege, das Pferdeverhalten und verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd einschließlich Haltung, Fütterung und Gesundheit auf der Agenda. Der praktische Umgang reicht von Bodenarbeit und Führen im eingezäunten Bereich bis hin zu Alltagssituationen, bei denen das Pferd auch im öffentlichen Raum zu führen ist. Der Pferdeführerschein Umgang ist damit eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Basispass Pferdekunde. Ab 2020 ersetzt er diesen. Als fachliche Erweiterung des Reitpasses wird der Pferdeführerschein Reiten den Reitpass mit Inkrafttreten der APO 2020 ersetzen. Beim Pferdeführerschein Reiten sind die Inhalte wie folgt: Pferde pflegen und fürs Reiten vorbereiten, Reiten auf dem Reitplatz und/oder in einer Reithalle, Reiten im Außenbereich bzw. auf dem Außenplatz sowie Pferdegesundheit, Tierwohl und Grundkenntnisse der Reitlehre.

Neben den Darstellung der Inhalte der neuen Pferdeführerscheine geht das Seminar auch darauf ein, wie diese Ausbildungsangebote den Reitschülern vermittelt werden, wie die Änderungen in den Prüfungen erfolgen und welche weiteren Neuerungen der APO 2020 im Bereich der Abzeichenprüfungen anstehen. Das Seminar ist anerkannt zur (Trainer-, Richter- und Ausbilder-) Lizenz-Verlängerung mit 5 LE (Lerneinheiten) im Profil 3.

Wir bitten um schriftliche Anmeldung per E-Mail an k.hendler@pferdesportverband-mv.de. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt, so dass die Teilnahme nach Eingang der Anmeldungen erfolgen. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro (inkl. ganztätiger Eintritt zur Mela (nur) am Freitag, Seminargetränke) und ist per Überweisung an den Pferdesportverband MV, IBAN: DE80 1203 0000 0000 1104 37, BIC: BYLADEM1001 bei der Deutschen Kreditbank zu entrichten.
Ausbilderseminar mit Martin Plewa im Landgestüt Redefin

Redefin (LV MV). Am gestrigen Sonntag, 04.08.2019, referierte Ausbilder Martin Plewa im Landgestüt Redefin zu seinem Steckenpferd der klassischen Reitlehre. Den 22 interessierten Ausbildern brachte er die Zusammenhänge von klassischer Reitlehre und Natur des Pferdes näher und gab viele praktische Tipps für diese Wissensvermittlung an die Reitschüler. Zentrale Rolle dabei, wie versteht das Pferd, was es unter dem Reiter tun soll? Ein herzlicher Dank gilt allen Reiter-Pferd-Paaren, die durch ihr praktisches Reiten den Grundstein für die Erklärungen, Erläuterungen und dem Aufzeigen des Weiterführens der klassischen Reitlehre setzten. Interessierte Ausbilder, Trainer und Reiter, die zukünftig gerne mehr über die Themen der Fortbildungen und Regelwerksänderungen erfahren möchten, melden sich bitte beim Ausbildernewsletter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung unter www.pferd-aktuell.de/news/newsletter/ausbildung an.

                        Plewa Ausbilderseminar in Redefin_(c) FN-von Hartmann]

Fahrertag in Jarmen – der Verein sagt Danke

Jarmen (Katharina Ventz – Vorstand RFV Jarmen). „Der Wecker klingelt um 5:30 Uhr. Mein erster Weg führt vor die Haustür. Wie sieht das Wetter aus?“, so Katharina Ventz in Erinnerung an den Fahrertag in Jarmen vom 28.07.2019. „Es ist bereits jetzt sehr warm und zu erahnen, dass der Tag sehr heiß und schwül wird. Hoffentlich hält das nicht die Teilnehmer unseres Fahrertages ab, sich auf den Weg nach Jarmen zu machen. Jetzt noch schnell alles einpacken, von der Warmhalteschüssel für den Grill, über Kuchen und Blumendeko, bis hin zum müden Kind. Hoffent-lich kommen alle Helfer, die zugesagt haben. Wir haben zwar am Samstag schon vieles aufgebaut, aber heute soll noch der Feinschliff erfolgen. Um kurz nach sieben treffe ich auf dem Vereinsgelände ein. Elke und Matthias sind schon da und haben Kaffee gekocht. Der Rest der Truppe trifft nach und nach ein. Mit Vera, Hermi, Birgit, Kathleen, Holger 1, Leonie, Andre, Anna 1, Sarah, Jacky, Cat, Mario, Grit, Anna 2, Thomas, Holger 2, Udo, Franka, Maxi, Alex, Michelle, Winni, Claudia, Ted, John und Christian sind die heutigen Helfer vollzählig und wir machen uns gleich an die Arbeit. Um 10:00 Uhr ist alles fertig und wir können mit den Prüfungen beginnen. Um einen besseren Eindruck zu bekommen, laufe ich einmal über den Platz. In diesem Jahr haben wir zwei Richter eingeladen, so dass die Prüfungen parallel laufen können. Die Teilnehmer lassen erst ihr Können in der Dressur von Herrn Gaiser bewerten und starten dann im Anschluss gleich im Kegelparcours beim Herrn Höfer. Maxi und Michelle unterstützen die Richter zum ersten Mal als Schreiber und machen ihre Sache gut. Einige unserer Stammbesucher sind erst etwas irritiert über die zwei befahrenen Plätze, aber es entstreßt den Tag für die Starter und spart deutlich Zeit.

Als die ersten Ergebnisse angesagt werden, fällt wieder auf, dass wir dringend in unsere Technik investieren müssen, damit unsere Besucher auch in jedem Winkel unserer Anlage den Sprecher deutlich verstehen können. Da die Prüfungen gut angelaufen sind, gehe ich meine Runde weiter und schaue am Grillstand/ Kaffee- und Kuchenverkauf vorbei. Der Grill läuft bereits auf Hochtouren. Mario, Grit und Jacky sind fleißig dabei, alle kulinarischen Wünsche unserer Gäste zu erfüllen. Bei Kaffee und Kuchen und Bratwurst und Bier wird das eine oder andere Schwätzchen gehalten. Direkt an der Bande, näher am Geschehen, wird eher gefachsimpelt und mit den Startern mitgefiebert. Besonders gefällt den Zuschauern der Auftritt unserer jüngsten Fahrer: Niclas Krüger von der Reitergilde Katzow, sowie Ted und John Steinmüller vom Reit- und Fahrverein Jarmen.

Anerkennend wird auch die steigende Anzahl der Damen am Start bemerkt, die ihren männlichen Mitstreitern in nichts nachstanden. Franka läuft mir immer wieder mal über den Weg. Sie macht Fotos vom heutigen Tag und einige Fahrer sind schon gespannt, wie gut sie getroffen wurden.

Gegen Mittag klettert das Thermometer auf 30 Grad Celsius, so dass nicht nur die Starter ins Schwitzen kommen. Dank der schattigen Anlagen hinter unserem Reitplatz und der ca. 100m Luftlinie entfernten Pferdebadestelle, wird in Jarmen problemlos für Abkühlung gesorgt. Mit dem Pferd schwimmen gehen, ist immer wieder ein Erlebnis. Nach der letzten Siegerehrung gegen 15 Uhr steht fest, dass auch unsere Vereinsmitglieder vordere Platzierungen erfuhren : erster Platz für Udo Haugk im Hindernisfahren Kl. A der Zweispänner und komb. HF Zweispänner Kleinpferde; zweiter Platz für Claudia Nickel im HF Einspänner; Winni Steinmüller 2. Platz komb. HF Einspänner Kleinpferde und 3. Platz HF Einspänner. Wir (redaktionelle Anmerkung: der Reit- und Fahrverein Jarmen) freuen uns über den sportlich gelungenen und unfallfreien Tag, danken unseren Unterstützern, Sponsoren und fleißigen Helfern und schauen voller Tatendrang nach vorne“.

©RFV-Jarmen-Ventz/Fahrertag Jarmen_Nachwuchsfahrer Niklas Krüger in Aktion

                         © RFV Jarmen-Ventz/Fahrertag Jarmen_Fahrer in Fachgesprächen

© RFV-Jarmen-Ventz/Fahrertag Jarmen_Ehrung der jungen Fahrer

Ankündigung Fahr-Jugendlandesmeisterschaften in Dargun

Am kommenden Wochenende, 10. bis 11.08.2019, finden in Dargun die Landesmeisterschaften der Jugend sowie der Ländervergleich im Fahren statt. Der detaillierte Zeitplan sowie die Fahrer mit ihren Gespannen kann auf der Internetseite des Landesverbandes für Reiten, Fahren und Voltigieren unter der Rubrik Turniersport, Turnierkalender 2019 oder direkt via www.pferdesportverband-mv.de/wp-content/uploads/upload/Dargun-2019-ZP.pdf eingesehen werden.

TV-Tipps

05.08.2019 | 20:00 Uhr | Eurosport Global Champions League, Highlights
06.08.2019 | 20:30 Uhr | Sport1 Highlights vom Turnier der Sieger in Münster
06.08.2019 – 11.08.2019 | ClipMyHorse.de Internationales Dressur- und Springfestival Verden
07.08.2019 | 20:15 Uhr | ARD-alpha Mit dem Zug durch Andalusien (u.a. Pferdeballett der Spanischen Hofreitschule)
08.08.2019 – 11.08.2019 | ClipMyHorse.de Westfälische Meisterschaften Dressur und Springen in Greven-Bockholt
08.08.2019 – 11.09.2019 | ClipMyHorse.de Deutsche Meisterschaften Voltigieren
14.08.2019 – 18.08.2019 | ClipMyHorse.de Benefizturnier – „Reiter helfen Kindern“ in Hagen a.T.W.

Kurzfristige Programmänderungen von Seiten der Fernsehsender sind möglich. Daher sind alle Sendetermine ohne Gewähr. Für die Inhalte der Sendungen ist die FN nicht verantwortlich.

Termine der kommenden Wochen

08.-11.08.2019 | Deutsche Meisterschaften im Voltigieren in Alsfeld, Hessen
09.-11.08.2019 | Reitturnier mit Dressur (Kl. L) und Springen bis zur schweren Klasse, in Cramon, MSE
10.-11.08.2019 |
Landesmeisterschaften Fahren der Jugend, Fahrercup und Ländervergleich in Dargun, MSE

10.-11.08.2019 | Springturnier in Miltzow, VR Reitturnier in Groß Vielen, MSE

Vorauswahltermine zu den 29. Mecklenburger Körtagen
24.09.2019 | Anmeldung: 09.00 Uhr, Beginn Vorauswahl: 09.30 Uhr, Reitanlage Sandra Engelmann, Am Kleinbahndamm 10, 17498 Weitenhagen

24.09.2019 | Anmeldung: 14.00 Uhr, Beginn Vorauswahl: 14.30 Uhr, Cavallo Arena by Reitsport Manski, Am Gewerbegrund 4, 18273 Güstrow

25.09.2019 | Anmeldung: 14.00 Uhr, Beginn Vorauswahl: 14.30 Uhr, Hengststation Schmidt, Lindenstr. 11, 19386 Neu Benthen

26.09.2019 | Anmeldung: 14.30 Uhr, Beginn Vorauswahl: 15.00 Uhr, Landgestüt Redefin, Hofchausse 1, 19230 Redefin
Nennung bis 10.09.2019 an info@pferdezuchtverband-mv.de oder per Post an Verband der Pferdezüchter, Charles-Darwin-Ring 4, 18059 Rostock, oder per Fax an: 0381 440 33 877.
Quelle: Reitsportverband MV

Weitere Informationen unter www.pferdezuchtverband-mv.de

Auch interessant!

Wenn der Himmel weint und das Radfahrer Herz lacht

Am 18.08. haben wir wieder zur RTF geladen. Das schlechte Wetter kam leider ohne Einladung. …

Schreibe einen Kommentar