Startseite / Allgemein / Ostuferkicker holen drei Punkte

Ostuferkicker holen drei Punkte

Bauernlümmel mit dreckigem Auswärtssieg!

© Dietmar Albrecht
Steve Svenßon war der Matchwinner

Bei dem unter der Woche arg in Turbulenzen geratenen SV Dassow taten sich die Ostuferkicker über 90min sehr schwer und konnten sich am Ende dennoch über einen 3-2 Sieg freuen. Die Partie begann sehr einseitig, C/L mit permanentem Ballbesitz doch das Spiel nach vorne krankte. Es mangelte an Ideen und so wurde viel quer gespielt. Zwei hundertprozentige Chancen sprangen in dieser Phase trotzdem heraus, doch sowohl bei Herkes Schuss aus 5m als auch bei Packheisers Durchtanken landete der Ball nicht im Tor. Dassow hingegen arbeitete gut gegen den Ball und setzte Nadelstiche mit schnellem Umschaltspiel. In der 39.min gelang den Gastgebern die Führung durch Kahle nach zu inkonsequenter Defensivarbeit der Leezener. Mit dem 1-0 ging es dann auch in die Halbzeitpause, die Trainer Ströh zur Nachjustierung nutzte. Die zweite Hälfte wurde dann auch deutlich druckvoller angegangen und so näherte man sich dem Ausgleich. In der 55.min war es dann Brickwedde, der für das 1-1 sorgte. Er nahm einen hohen Ball mit dem Rücken zum Tor runter und netzte per Drehschuß ein. Die Gäste waren jetzt gut im Spiel und immer wieder mit gefährlichen Szenen im Dassower Strafraum doch ohne Fortune im Abschluss. Stattdessen in der 75.min dann die nächste Überraschung der Gastgeber. Wieder sehr nachlässiges Zweikampfverhalten gleich mehrerer Leezener Akteure und der Ball landet wieder bei Kahle, der an Keeper Woelk zum 2-1 vorbeischiebt. Doch die Ostuferkicker antworteten prompt und zudem auch noch sehr sehenswert. Freistoß nach Handspiel der Dassower und diesen verwandelte Tillack per Tor des Monats in den linken Winkel (77.min). Leezen wollte mehr und drängte weiter auf den Siegtreffer. In der 85.min war es dann Svennßon der für das vielumjubelte 3-2 sorgte. Nach einer abgewehrten Ecke landete der Ball bei ihm und seine Direktabnahme zischte ins Dassower Gehäuse. Dabei blieb es und die Ostuferkicker verbuchen den 4ten Sieg im 4ten Rückrundenspiel.
FAZIT: Es war ein hart erkämpfter Sieg, der allerdings wenig Glanz hatte und den die Mannschaft mehr erzwungen als erspielt hat. Den Dassowern kann man nur wünschen, dass sie ihre Probleme lösen und im Sinne der Fairness weiter machen und nicht, wie zu hören war, abmelden!!!!
AUFSTELLUNG: Woelk, Svennßon, S. Lampe, Herke, D. Lampe, Janiska, Jürgens( 61. Tillack), Löffler, Packheiser, Breß( 90. Redlin), Brickwedde( 66. Ebener)
Text: Udo Krüger

Auch interessant!

Hammermeldung für alle Schweriner Boxfans

Bundesliga- Comeback der Traktor Boxer in Schwerin Für die Boxsport-Begeisterten Norddeutschlands und vor allem den …

Schreibe einen Kommentar