Startseite / Fussball / Frauen / SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

SN-Sport Fußball Wochenend Vorschau

Landespokal

© Dietmar Albrecht | Enrico Neitzel erhöht den Druck auf seine Mannschaft und fordert den Einzug in die nächste Runde

Das Pokalspiele ihre eigenen Gesetze haben ist nichts neues, aber außer in der Barlach und Fliesenstadt sollten sich die höherklassig spielenden Mannschaften doch klar durchsetzen können.Die interessanteste Begegnung findet zweifelsohne in Güstrow statt. Der Verbandsligaspitzenreiter um Trainer Sven Lange geht nicht chancenlos in diese Partie, zumal die Stimmung beim Oberligisten aus der Landeshauptstadt nach den letzten Ergebnissen gerade ihren Tiefpunkt erreicht hat. Allerdings zeigte auch die Vergangenheit, dass Pokalspiele wie diese eine Mannschaft für die restlichen Ligaspiele beflügeln kann. Sollte wirklich noch Herzblut im Team von Trainer Enrico Neitzel stecken, dann glaubt SN-Sport auch an ein Weiterkommen in die nächste Runde. Das gilt auch für die Fliesenstädter, die schon in der vergangenen Saison bewiesen haben, dass man aus dem Pokalwettbewerb neue Kraft für den Ligabetrieb schöpfen kann. Gegen den Ligakontrahenten aus Malchin sieht SN-Sport die Gastgeber doch in der Favoritenrolle, so dass auch hier ein Weiterkommen in die nächste Runde wahrscheinlich ist.

© Dietmar Albrecht/ Evgeni Pataman ist zur moldawischen Nationalmannschaft unterwegs und fehlt den Schwerinern beim Pokalspiel

Güstrow – FC Mecklenburg 3:4 n.V.
Pastow – Torgelow 0:3
Boizenburg – Malchin 2:1
Penkun – FC Hansa Rostock 0:7
Karlsburg/Züssow – Greifswald 0:6
Doberan – Bützow 1:4
FC Neubrandenburg – Neustrelitz 0:2
Penzlin – Rostocker FC 1:3 (Endstand)
Landesliga West
Gadebusch – Warin 1:3
Im Nachholspiel kommt es zum Kellerduell der Liga. Für die Gäste könnte es in der Tabelle beim Tabellenletzten mit einem Auswärtsdreier einen gewaltigen Schritt nach vorne gehen. Schießt Warins Trainer Norman Ziemens mit seinem neuen Team seine „alte Liebe“ endgültig ins Tal der Tränen?

© Dietmar Albrecht/ Die Lübzer stehen unter Druck

Lübz – Cambs Leezen 1:2
In diesem vorgezogenen Landesligaduell knistert es im Karton. Beide Teams stehen auf Kippe zum Abstiegsstrudel, wobei der Druck auf die Bierstädter mit nur acht Punkten und dem Heimvorteil doch schon gewaltig ist. Aber auch die Ostuferkicker mit 10 Punkten spüren den Atem vom Abstiegsgespenst und sollten bemüht sein, zumindestens einen Punkt aus der Bierstadt zu holen.

Kreisoberliga SN-NWM
Spitzenreiter Neukloster mit Pflichtaufgabe, Verfolgerduelle in Wismar und Brüsewitz
Brüsewitz – Mecklenburger SV 2:1
Gostorf – Bobitz 1:3
Klütz – Testorf Upahl 2:3
S/H Wismar – Poel 2:1
Neukloster – Selmsdorf 3:0
Neuburg – Zetor Benz 2:0
Kreisoberliga Westmecklenburg
Spitzenreiter Grabow muss zum Derby, Verfolger Plate in Lauerstellung, Strohkirchen will Abstiegspltz verlassen
Diestelow – Plate II 0:2
Neu Kaliß – Plau 1:2
Lübz II – Bresegard 1:2
Hagenow II – Dabel 2:2
Boizenburg II – Siggelkow 2:0
Strohkirchen – Rodenwalde 2:1
Grabow – Eintracht Ludwigslust 3:1
Kreisliga SN-NWM
Führungsduo Wismar und Roggendorf mit Heimspielen, Verfolgerduell in Lüdersdorf, Leezen weiter in Lauerstellung, Schweriner SC will Negativtrend stoppen
Lüdersdorf – Lübstorf II 2:0
FSV Leezen – Dalberg 3:1
Roggendorf – Warin 3:0
Boltenhagen – Mallentin II 3:1
PSV Wismar II – Schlagsdorf 2:0
Grevesmühlen FC – Schweriner SC II 1:3
Lützow – Wismar Vikings 2:0
Kreisliga Westmecklenburg
Topspiel in Sukow, Sülte in Lauerstellung, Goldenstädt hat spielfrei,
Spornitz Dütschow – BW Stolpe 2:0
Lulu/Grabow II – Rastow 2:0
Sukow – Marnitz Suckow 1:3
Parchim II – Sülte 1:2
Möllenbeck – FC Tramm 3:0
Kreisklasse SN – NWM
Ligakrösus muss zu den Sportfreunden, Verfolger Turbine und Parum mit Pflichtaufgaben, Dynamo und Burgsee müssen Reisen
Turbine SN – Groß Salitz 3:0
Die Gäste werden auch nach diesem Spieltag ohne Siegin der ferne bleiben.
Kalkhorst – Holthusen 0:4
Spielmacher Hasselmann hat die richtigen Ideen für die Gäste.
Sievershagen – Burgsee SN 1:1
Die Burgseekicker auswärts mit Ladehemmungen holen sich einen Punkt.
Glasin II – Dargetzow 0:5
Das könnte nur Väterchen Frost ändern.
Dassow – Dynamo Wismar 5:0
Zu Hause sollten die Dassower standesgemäß die Oberhand behalten können.
BW Parum – Poel II 3:0
Sind die Parumer vollzählig gibt es für die Insulaner nichts zu holen.
Groß Stieten II – Dynamo Schwerin 2:2
Immer schwer zu spielen in Stieten, aber die Dynamos haben nicht nur einen Lauf, sondern sind auch für den Gastgeber ein unbequemer Spielpartner.
Sportfreunde Schwerin – Einheit Grevesmühlen 1:6
Die Hoffnung ist groß beim Spitzenreiter nach einer mal wieder unfreiwilligen Spielpause zu kicken. Und nach Informationen der Weststadtkicker wird, wenn das Wetter nicht verrückt spielt, die Partie auch stattfinden. Wobei an einem klaren Sieg der Grevesmühlener zweifelt noch nicht mal der Fußballgott. Im Durchschnitt erzielte der Spitzenreiter bisher knapp Neun Tore pro Spiel
und da hoffen die Sportfreunde auf Gnade oder besser gesagt die Abwehr muss stehen.
Frauen Verbandsliga
FSV Schwerin – Greifswald 3:0
Die Damen um Trainer Uwe Eisenhardt haben mit ihrem jetztigen Gegner nach dem letzten Spieltag einen neuen Verfolger und der heißt Greifswald. Zu Hause sollte allerdings der Grundstein für den Titelgewinn gelegt werden können.

Auch interessant!

Schweriner Badmintonmannschaft in der Boddenstadt gefordert

In Greifswald musste die 1. Mannschaft beim 5. Spieltag der Landesliga zuerst gegen den BSV …

Schreibe einen Kommentar