Startseite / Fussball / Sportfreunde auch in Unterzahl erfolgreich

Sportfreunde auch in Unterzahl erfolgreich

11. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg

Grevesmühlener FC – Sportfreunde Schwerin 1:4 (0:2)

Sportfreunde Schwerin

Zum zweiten mal in dieser Halbserie mußte das Team der Sportfreunde Schwerin in der Malzfabrikstadt Grevesmühlen antreten. Am 11. Spieltag hieß der Gegner Grevesmühlener FC. Die Burghard Werner Truppe in den letzten 3 Spielen nicht verloren, war gewillt im anstehende Heimspiel zu punkten. Die Weststadtkicker ihrerseits in den letzten 5 Spielen unbezwungen, wollten nachlegen und siegreich das Stadion Am Tannengrund verlassen. Gespannt konnte man sein, zumal das Punktspiel auf dem kleineren „Platz 2“ ausgetragen wurde.

Von Anbeginn nahmen die Schröder Schützlinge das Heft des Handels in die Hand und spielten druckvoll und entschlossen auf das GFC Tor. Chancen blieben nicht aus. 8′ Hamad bringt Sascha auf der rechten Seite in Szene, erreicht die Grundlinie, flankt, aber Torwart Lukas Stolte klärt vor dem einschußbereiten Hussein. Nach 11′ setzt Hussein zum Solo an, umspielt 3 Gegenspieler, Paß auf Irslan, dessen Flanke wird von Marcel Boddin entschärft. Aber in der 23′ ist es so weit, frühe Balleroberung an der Mittellinie durch das Sportfreunde Mittelfeld, Sascha nimmt den Ball auf, steckt den Ball steil an den Innenverteidigern des GFC durch, Irslan auf und davon, Lukas Stolte, kann dem Ball nur hinterher sehen und es steht 0:1.

In der 25′ dezimieren sich die Sportfreunde selbst. Der bereits in der 14′ verwarnte Sascha, sieht nach einem Disput mit Schiedsrichter Michael Gniefke (Wismar) den Gelb/Roten Karton.

Der Gastgeber wittert Morgenluft und stellt die Sportfreunde nun bereits an der Mittellinie. Resultierend die erste Chance des GFC in der 32′. Optisch der Grevesmühlener FC nun überlegen, doch das Abwehrbollwerk Gruener und Loran lassen nichts zu. Es dauert bis in die 37′, ehe die Schweriner zu konstruktiven eigenen Angriffen kommen. Linksverteidiger Benny urplötzlich an der gegnerischen Grundlinie, die flache Eingabe kommt leider nicht zum Mitspieler. 39′ Hussein aus gut 25 m, GFC Schlußmann auf dem Posten. 40′ von Hussein im Mittelfeld inszeniert, Paß auf die linke Seite zu Irslan, Grundlinie, Querpaß und am langen Pfosten verpaßt Matze nur knapp das Leder. Die Schweriner wieder Herr auf dem Spielfeld. Knackiger Ballgewinn von Hamad ca. 25 m vor dem gegnerischen Tor, Heber über GFC Keeper und 0:2 für die Gäste (44′).

Wie in den vergangenen Spielen auch, brauchen die Spieler um Kapitän Greggy zu Beginn der zweiten Halbzeit erst einen Dämpfer um auf Betriebstemperatur zu kommen. 53′ Marcel Boddin plötzlich im Sportfreunde Strafraum völlig frei 8 m vor Martins Tor, bringt den Ball nicht im Kasten unter (Dusel für die Gäste). Immer noch nicht richtig im Spiel kommt es wie es kommen mußte, 58′ der Anschlußtreffer. Ein langer Ball aus der GFC Abwehr kann nicht entscheidend geklärt werden, erneute Eingabe in den 16-ner des SFS Kopfballstaffette und irgendwie schafft es Marcel Boddin den Ball in Richtung Schweriner Tor zu bringen, Greggy wohl mit der letzten Ballhinterkopfberührung, und der Aufsetzer ist für Martin im SFS Kasten nicht mehr zu erreichen 1:2.

Mit der Einwechslung von Benny S. bekommen die Sportfreunde ihr Angriffsspiel wieder besser in den Griff. Im Zusammenspiel mit Hamad in der 61′ ist es GFC Keeper Stolte der im letzten Moment vor Benny retten kann. Jetzt steht die Schweriner Mannschaft wieder konzentriert in der Abwehr und überbrückt das Mittelfeld schnell und mit Direktpassagen. So auch in der 73′, Ausgangspunkt Hamad im Zusammenspiel mit Hussein und erneut ist es Hamad der Irslan in Richtung Grundlinie im Srafraum des GFC schickt, grobes Foul an Irslan und folgerichtig Foulelfmeter. Hamad verwandelt sicher zum vorentscheidenden 1:3.

Der GFC zeigt Wirkung, mit der Kraft (75′) am Ende, kassieren sie in der Schlußviertelstunde noch Gegentreffer vier. Gruener aus der eigenen Hälfte behält nach seinem Solo den Kopf oben, sieht Hamad und der mit Zuckerpaß in den Lauf von Benny S., der tänzelt noch vor dem GFC Keeper, mit Schlenzer zum Schlußstand 1:4.

Ein auch in dieser Höhe verdienter Auwärtssieg für die Sportfreunde, der zeigt, wenn konzentriert und mit allen Spielern in der Woche trainiert wird, kann man auch zu zehnt gewinnen.

Nächstes Heimspiel am kommenden Samstag um 13.00 Uhr gegen Gostorf. Kein leichtes Unterfangen! Das erfordert eine konzentrierte Trainingswoche.
Text:HS

 

Auch interessant!

Drei Punkte ja – Fußball nein- Sportfreunde quälen sich zum Sieg

13. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg SC Ostseebad Boltenhagen – Sportfreunde Schwerin 0:3 (0:1) Sportfreunde …

Schreibe einen Kommentar