Startseite / Fussball / Sportfreunde Schwerin siegen im Stadtduell

Sportfreunde Schwerin siegen im Stadtduell

14. Punktspieltag Herren Kreisliga Schwerin Nordwestmecklenburg

Sportfreunde Schwerin – TSV Schwerin 5:0 (3:0)

Sportfreunde Sieger im Stadtduell

&copy:Sportfreunde Schwerin/ Sportfreunde Schwerin vor dem Spiel gegen den Stadtrivalen von Turbine Schwerin

Dem Wettergott sei es gedankt, daß das letzte Spiel des Jahres bzw. das erste Spiel der Rückrunde 2018/19 der Kreisliga SN – NWM, im Weststadtkessel stattfinden konnte. Die äußeren Bedingungen in diesem Stadtduell hervorragend. Kein Wind, super Platz, TSV hoch motiviert den Sportfreunden ein Bein zu stellen.

So begann auch die Partie, unter Leitung des Referees Paul Müller aus Neukloster, mit forschen Angriffen der Gäste „Turbine“ Schwerin. Die Anfangsphase eindeutig auf Seiten der „Gäste“. Langsam kamen die Hausherren ins Spiel und lauerten auf Fehler der Gäste. Das funktionierte in der 9′, Zweikampfsieger an der Mittellinie ist Hussein, klug weitergeleitet auf die rechte Seite zu Sascha, Querpaß in Höhe 11 m Punkt und dort vollendet Benny Schmidt gekonnt in die lange Ecke zum 1:0 für die Sportrfreunde. Vom Trainerduo gefordert, spielerisch den Gegner vor Probleme zu stellen, demonstrierte das Weststadtkesselteam in der 13′. Aus der eigenen Abwehr über die Stationen Amjad, Hussein, Benny kommt der Ball erneut zu Amjad, doch im letzten Moment kann David Lahme die Situation zur Ecke klären. 23′ Amjad auf der linken Angriffsseite umspielt 3 Gegenspieler, Zuspiel zu Sascha und der läßt nur abtropfen zum einschußbereiten Benny, Klasse Tor zum 2:0.

Warum wird das Trainerduo an der Seitenlinie lauter? Die SFS verschleppen das Tempo, die Folge, der TSV spielt mit und erarbeitet sich in der 40′ seine erste Tormöglichkeit. Schönberger vom TSV zieht von der Strafraumgrenze ab und verfehlt das Tor von Edgar nur knapp. Aus dem „Nichts“ erhöhen die Sportfreunde auf 3:0. Der TSV spielt schlecht von hinten ins Mittelfeld (44′), Capitän Greggy nimmt den Ball auf, per Flachschuß ins kurze Eck aus ca. 25 m ist der Halbzeitstand perfekt.

Es ist das alte Leiden der Sportfreunde in der zweiten Halbzeit. Statt wie im Pausengespräch besprochen schnell, direkt und die eigenen Stärken zum Tragen zu bringen, agieren die Spieler selbstherrlich, unkollegial und überheblich. Aus den Möglichkeiten für die Sportfreunde 49′, 50′, 62′ ist mit mehr Übersicht das Ergebnis höher zu schrauben. So ergibt sich für Schönberger vom TSV, in der 66′, freistehend die Chance zur Ergebiskosmetik für seine Elf. Edgar im Tor der Sportfreunde verkürzt gekonnt den Winkel und bereinigt die Situation. Der TSV wird mutiger und drängt das Sportfreundeteam in die eigege Hälfte. Glück in der 70′ für die SFS, von Jörg Steinmeyer insziniert, ist es Michael Salomon, der den Ball nicht im Sportfreundetor unterbringen kann. Der Gegenzug bringt für die Sportfreunde die Entscheidung. 74′ Hussein im Doppelpaß mit Hamad im Mittelfeld und beide lösen das Problem zum 4:0. Torschütze Hamad. Super.

Schlußpunkt in der 90′. Mit Tor 3 in diesem Spiel und 16 Treffern in er laufenden Saison erzielt Benny Schmidt den Endstand des Spieles.
Fazit: Trainer Jörg Schröder/ Nach einer in allen Belangen nicht einfachen Hinrunde muss man den Jungs mehr als ein Kompliment machen. Kein Sponsor, Trainerweggang in der laufenden Hinrunde, Trauerstimmung und Ungewisseheit über die Zukunft der 1.Männermannschaft, alles dass zu bewältigen heisst, dass Team  scheint zu funktionieren. Dafür Danke! Vielen Dank auch für die fleißigen Hände die uns für eine fantastische Hinrunde begleitet haben. In der Hoffnung alles wird gut!

Allen die diese Seite sehen, ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Sportjahr 2019.

H:S.

Auch interessant!

Zwei Teams – ein Ziel: Nichtabstieg

Am Donnerstag trafen sich mit den Handball-Frauen der TSG Wismar und den Fußballern des FC …

Schreibe einen Kommentar