Startseite / Fussball / Wichtiger Arbeitssieg – Einwechsler als Matchwinner

Wichtiger Arbeitssieg – Einwechsler als Matchwinner

Einheit Crivitz bezwang das Tabellenschlusslicht aus Neu Kaliß mit einiger Mühe knapp, aber hochverdient mit 2:1. Mit diesem sechsten Sieg am Stück kletterten die Crivitzer erstmals in dieser Saison auf den 4.Tabellenplatz. – SG Einheit Crivitz – SV Rotation Neu Kaliß           2:1 (1:0)

Die Hausherren bestimmten die Anfangsphase, doch zwingende Torchancen blieben zunächst aus. Stattdessen versuchten es die Gäste mit einem schnellen Gegenstoß und Robert Eckert im Tor war richtig gefordert, um einen Einschlag zu verhindern (8.). Crivitz setzte die erste Duftmarke in der 17.Minute, als Kay Körner ein genaues Zuspiel von Paul Rathke aufnahm und, technisch gekonnt, aus der Drehung nur den Innenpfosten traf. Anschließend fischte der Gästekeeper einen Freistoß von Frank Schmidt aus dem bedrohten Eck (21.) Wenig später köpfte Felix Werner nach einem Eckball ziemlich unbedrängt weit über den Kasten (26.). Zwischendurch nach einer Tändelei zwischen Tom Niemann und Mathias Menck hätte der folgende Ballverlust fast zum Rückstand geführt, doch rutschte der Ball knapp am Tor vorbei (27.). Nach einer halben Stunde begann dann die beste Zeit für die Crivitzer, beginnend mit einem Hinterhaltsschuss von Körner, der nur knapp das Tor verfehlte (29.). Werner lief dann allein auf das tor zu, blieb aber am Torwart hängen (30.). Schließlich versuchte sich Max Nützmann gleich zwei Mal aus der Distanz, wobei sich der Torwart reaktionsschnell auszeichnen konnte (33.) Am Ende dieser Drangperiode fiel das längst fällige 1:0, als der aufgerückte Kapitän Rathke goldrichtig stand, um einen Schussversuch von Marcus Kolberg ins Netz zu verlängern (36.).  Praktisch im Gegenzug großes Durcheinander im Crivitzer Strafraum, aber zum Glück ohne Zählbare Folgen (38.). Nachdem der stets Torgefahr versprühende Körner nur die Lattenoberkante anvisisierte (44.), ging man mit 1:0 in die Pause.

Trainer Philipp Ohl schäfte seinen Spielern in der Kabine ein, weiter Druck zu machen. Das passierte auch, doch bis zur 60.Minute vergaben die Gastgeber gleich sechs gute Einschusschancen. Und dann passierte es, wie so oft im Fußball. Praktisch aus dem Nichts kamen die Gäste zum 1:1-Ausgleich. Niemann konnte eine Abwehrsituation nicht bereinigen und im zweiten Versuch traf Jastram ins Tor (62.). Dieser Treffer hinterließ schon Wirkung und gleich danach musste sich Eckert nach einem Freistoß ziemlich strecken. Nach vorne gelang den Crivitzern kaum noch etwas, bis 10 Minuten vor dem Abpfiff nach einem missratenen Abschlag des Rotation-Torwarts der eingewechselte Noel Mackensen ein genaues Zuspiel aufnahm und mit einem trockenen Schrägschuss ins lange Eck zum 2:1-Endstand vollstreckte. Werner hätte die Führung noch ausbauen können, doch es blieb ihm an diesem Tag das Schusspech treu, denn er blieb erneut am Torwart hängen. So musste man sich bis in die Schlussminuten dem letzten Aufbäumen der Gäste erwehren, bis der Schlusspfiff Spieler und Zuschauer erlöste.

Einheit Crivitz: R.Eckert, M.Nützmann, P.Rathke, T.Niemann, F.Schmidt, M.Menck, M.Kolberg, K.Körner , F.Werner, St.Saeland (85.F.Stadie), T.Markwardt (57.N.Mackensen).

 

Quelle: SG Einheit Crivitz | FM

Auch interessant!

Drei U17 Deutsche Meistertitel für den BC TRAKTOR Schwerin

Die Boxer kommen aus dem Projekt: „BOXEN statt Gewalt“ In Binz auf der Insel Rügen …

Schreibe einen Kommentar