Startseite / Nachwuchs / Die Schweriner Volleyball-Jungen und -Mädchen erstmals zusammen ganz oben auf dem Siegerpodest

Die Schweriner Volleyball-Jungen und -Mädchen erstmals zusammen ganz oben auf dem Siegerpodest

Beide U13-Teams des Schweriner Sportclubs werden „Norddeutscher Meister“

&copy,SSC /Privat/

Das Spielfest der weiblichen und männlichen U13 Mannschaften fand dieses Jahr am 02. und 03.06.2018 in Flensburg statt. Zu diesem Turnier konnten sich die besten vier Mannschaften aus den Landesverbänden Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg–Vorpommern qualifizieren.

©SSC Privat/

Die Mädchen spielten am Sonnabend in drei Viererstaffeln die Vorrundenplatzierungen aus. Die Schwerinerinnen gewannen ihre drei Vorrundenspiele gegen den 1. VC Parchim, dem TSV Russee und gegen die Mädchen vom VC Allermöhe-BFSV jeweils deutlich mit 2:0 Sätzen. Damit ging es als Gruppenerster am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr in der zweiten Überkreuzspielrunde gegen die Mannschaft vom Rissener SV weiter. Dieses Spiel konnte ebenfalls klar mit 2:0 Sätzen gewonnen werden. Mit diesem Sieg hatten sich die Mädchen bereits eine Medaille erspielt. Welche Medaille es am Ende sein wird, musste jetzt in der Finalrunde um die ersten drei Plätze gegen die Mannschaften vom SC Neubrandenburg und vom VV Bergen ermittelt werden. Im ersten Drittel des ersten Satzes gegen die Neubrandenburger Mädchen war das Spiel noch relativ ausgeglichen, aber dann setzte sich der Schweriner SC doch wieder deutlich durch. So konnten die Schweriner Mädels im zweiten Satz die beste Turnierleistung zeigen. Das Spiel gegen den späteren Silbermedaillengewinner ging demzufolge erneut deutlich mit 2:0 Sätzen und 25:12 sowie 25:9 Punkten an die Schwerinerinnen. Im letzten Spiel ging es noch einmal gegen einen Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern. Auch dieses Spiel konnten die Schweriner „Schmetterlinge“ klar für sich entscheiden.

© SSC/ Privat/

Besonders erfreut war der Schweriner Trainer Bernd Schulmeister über die Ausgeglichenheit seiner Mannschaft. So konnten sich alle acht mitgereisten Mädchen über relativ gleich hohe Spielanteile freuen. Es war ein nahezu perfektes Wochenende, an dem am Ende ein verdienter Sieger ganz oben auf dem Treppchen stand und sich die Schweriner Mädchen über die erzielte Goldmedaille zu Recht freuen konnten.

Für den SSC spielten: Marie Langhans, Svea Naujack, Charlotte Wachtmann, Paulina Ströh, Jolina Hermanns, Leni Schneekluth, Annabella Kessin, Tooske Koppelmann

Abschlusstabelle: U13w
1. Schweriner SC

2. SC Neubrandenburg

3. VV Bergen

4. Rissener SV

5. 1. VC Parchim

6. VC Allermöhe-BFSV

7. VG WiWa Hamburg

8. GW Eimsbüttel

9. Volleyteam Hamburg

10. TSB Flensburg/SV Adelby

11. Kieler TV

12. TSV Russee

Text: Bernd Schulmeister

Bild: SSC/Privat

Auch interessant!

Die Herren des Bowlingclubs Schwerin on Tour.

Zweiter Spieltag Bundesliga Nord (UP/Andre Riess) Am 13./14.10.2018 wurde der zweite Spieltag der zweiten Bowlingbundesliga …

Schreibe einen Kommentar