Startseite / SN-SPORT Aktuell / Quartett startet in die Saisonvorbereitung

Quartett startet in die Saisonvorbereitung

Vier Spielerinnen und drei Trainer des SSC Palmberg Schwerin machen sich fit für 2019/20.
Auch der freie Verkauf der Dauerkarten ist gestartet.

©Pia Krause/

Wie trainiert man Volleyball mit einem Team bestehend aus zwei Mittelblockerinnen und zwei Außenangreiferinnen? „Viel individuelle Arbeit, Kraft, Athletik, gut gesteuerte Intensität und Abwechslung, damit es nicht langweilig wird, bevor die Saison losgeht“, sagt Martin Frydnes, Co-Trainer des SSC Palmberg Schwerin. Gestern startete er gemeinsam mit Co-Trainer Paul Sens, Athletikcoach Michael Döring und dem Spielerinnen-Quartett McKenzie Adams (AA), Lauren Barfield (MB), Lea Ambrosius (MB) sowie Neuzugang Romy Jatzko (AA) die Saisonvorbereitung der Volleyballerinnen. Der Rest des SSC-Teams der neuen Saison und Chefcoach Felix Koslowski werden noch bis mindestens Mitte September mit diversen Nationalmannschaften bei der Europameisterschaft sein. „Das heißt, wir haben jetzt vier, fünf Wochen in dieser Konstellation, werden da auch Beachvolleyball spielen und Sachen wie Kajak fahren einbauen. Wenn dann alle da sind, wird es auch noch ein Trainingslager geben vor dem ersten Spiel am 3. Oktober 2019“, so Martin Frydnes.

© Pia Krause/

Für Lauren Barfield, seit 2016 in Schwerin, ist eine solche Vorbereitung im Miniteam quasi mit 1:1-Betreuung inzwischen Normalität statt Ausnahme. „Das ist eigentlich ein Vorteil“, meint die Mittelblockerin gelassen. „Wir können uns auf unsere Fitness konzentrieren und richtig in Form kommen und fokussiert an einzelnen Elementen arbeiten.“ Im Sommer hatte die US-Amerikanerin auf Einladung von Junioren-Bundestrainer Manuel Hartmann die U16-Nationalmannschaft zur EM in Zagreb begleitet, als Assistenztrainerin „Ich habe zwar bereits gecoacht, aber in dieser Form und Intensität war es eine neue Erfahrung. Die Mädels sind sehr gut und talentiert, lustig und total energiegeladen.“ Ob Trainer ein Job für die Zukunft sein könnte, will sich die 29-Jährige offenhalten. Für eine Heimreise nach Seattle haben die freien Monate diesen Sommer nicht gereicht – auch weil Trips durch halb Europa lockten: „Außer mit der U16 in Zagreb und zur Vorbereitung in Brüssel war ich in Frankreich, Estland und Schweden. Schön war es überall, vor allem Paris fand ich toll.“

©pia Krause

Parallel zum Training startete am Montag auch der freie Verkauf der Dauerkarten für die neue Saison in der PALMBERG ARENA, nachdem die Frist für das – rege genutzte – Vorkaufsrecht bisheriger Dauerkarteninhaber abgelaufen war. Die Karten (239 – 299 Euro mit Sitzplatz, 199 Euro für einen Dauer-Stehplatz) gibt es bei Sewert Reisen, dem Ticketservice der Sport- und Kongresshalle und ausnahmsweise telefonisch über die Geschäftsstelle des SSC (03 85 / 7 58 97 02), da aktuell nicht online. Mit über 1000 verkauften Dauerkarten ist die PALMBERG ARENA bereits gut gefüllt, allerdings sind vereinzelte Karten – auch im beliebten C-Block – nicht verlängert worden und bieten allen Fans noch jetzt die Chance auf gute Plätze in der kommenden Saison. Traditionell erfolgt die Übergabe der Dauerkarten durch das Team, die Fans erhalten außerdem ein Saisonshirt. Die Ausgabe der Dauerkarten ist für den 9. September 2019 geplant, detaillierte Informationen folgen in Kürze. Der Verkauf der Tageskarten beginnt voraussichtlich am 5. September 2019.

Text: Kathrin Wittwer

Bilder: Pia Krause

Auch interessant!

FSV B-Mädchen setzen Siegesserie fort

Eine durchschnittliche Leistung der B/C-Mädchen reichte zum fünften Sieg im sechsten Spiel der Verbandsliga M-V. …

Schreibe einen Kommentar